Musikgesellschaft

Musikreise der Musikgesellschaft Staffelbach nach Österreich

megaphoneVereinsmeldung zu Musikgesellschaft

Die Musikgesellschaft gab zwei Konzerte im Ausland.

Die MG Staffelbach hat nach einigen Jahren wieder einmal eine zweitägige Musikreise mit ihren Mitgliedern und Familien durchgeführt. Diesmal ging es ins schöne österreichische Dorf Berwang nahe der deutschen Grenze. Dort wurden der österreichischen Bevölkerung zwei Konzerte zum Besten gegeben.

Am Samstagmorgen, dem 22. August, trafen wir uns um 8:00 Uhr im Kindergarten in Staffelbach um dann gemeinsam mit dem Car nach Österreich zu fahren. Etwa um die Mittagszeit kamen wir in Berwang an. In dem schönen Berghotel Rose konnten wir kurz nach unserer Ankunft das Mittagsessen einnehmen. Anschliessend stand auch schon das erste grosse Highlight vor der Tür. Wir besichtigten die höchst gelegene Brauerei in Österreich. Hierfür wurde extra ein so genannter „Brauereizug" organisiert, der uns direkt dorthin führte. Nach der Führung mussten natürlich die verschiedenen Biere degustiert werden. Wir stellten bald einmal fest, dass die österreichischen Biere einen viel tieferen Alkoholgehalt haben, als diese hier in der Schweiz. Das nützten wir natürlich zu unserem Vorteil aus.

Zur Feier der Kirchweihe durften wir auch schon zu unserem Samstagabend Konzert im Dörflein Lehn antreten. Genau um 20 Uhr starteten wir unser vorbereitetes Programm und brachten die Festbesucher mit unseren vielseitigen Stücken in Stimmung. Anschliessend feierten wir zusammen weiter und liessen den Abend kürzer oder länger Ausklingen.
Am Sonntagmorgen konnten wir dann in Berwang noch einmal mit einem Konzert auftreten. Leider hatte es nicht ganz so viele Zuschauer wie am Samstagabend, aber nichts desto trotz mussten wir auch hier eine Zugabe spielen.

Da im Dörflein Lehn seit dem Samstagabend immer noch Festzustand herrschte, fuhren wir mit unserem Car noch einmal dorthin und nahmen dort unser Mittagessen ein. Etwa um 15:00 Uhr traten wir dann unsere vierstündige Car Fahrt in die Schweiz an. Unterwegs wurde noch ein kleiner Zwischenhalt eingelegt und so waren wir am frühen Abend zurück und konnten rechtzeitig den verpassten Schlaf der vorderen Nacht nachholen. (mim)

Meistgesehen

Artboard 1