Musikreise Brass Band Solothurn

Am 8.9.18 begab sich die Brass Band Solothurn einmal ohne Instrumente auf die Musikreise.

Ein Ausflug mit vielen Überraschungen, denn die Organisatorinnen verrieten bis zum Ziel nicht wohin die Reise führt.

Bereits bei der Abfahrt mit dem Car um 7.30 in Zuchwil  wurde gerätselt wohin es gehen könnte…?

Um 9.00 war das Ziel bekannt. Wir erreichten bei schönstem Wetter den Sörenberg und genossen ein kleines Apéro, welches mit Liebe vorbereitet wurde.

Nun etwas weniger hungrig, waren wir gespannt wie es weiter geht. Nach einem kurzen Spaziergang  zu einer Alphütte wurden wir herzlich zu der Älplerchilbi eingeladen.

Ein riesen Spass für uns alle. Hier konnten wir unsere Talente im „Anke mache“ , Armbrustschiessen, Geschicklichkeit beim Labyrinth, Nageln und Sägen unter Beweis stellen.

Nachdem auch unsere Lachmuskeln schon ein bisschen müde wurden, genossen wir ein feines Mittagessen in Sörenberg.

Frisch gestärkt ging die Reise weiter. Doch nur kurz. Bereits beim Rischli steigen wir aus und konnten uns mit der Rodelbahn amüsieren. Eine rasante Bahn, welche auch unsere „Rentner“ sehr langsam ausprobierten. So langsam, dass sich am Ende der Bahn ein Stau bildete. Unsere Bauchmuskeln konnten sich also noch nicht erholen….

Danach fuhren wir weiter und machten Halt bei der Kambly-Fabrik, wo wir noch etwas Kalorien zu uns nahmen und Vorrat für gemütliche Abende einkauften.

Die sehr abwechslungsreiche und amüsante Reise endete in der Brauerei Schützenhaus in Burgdorf, wo wir uns etwas zu Essen und ein gut gezapftes Bier genehmigten.

Für die tolle Organisation und den wunderschönen Tag bedankt sich der Verein bei unseren Organisatorinnen Sabine Lorenz und Claudia Pürro.

Die Brass Band Solothurn hat wieder einmal bewiesen, dass sie ein toller Verein für Jung und Alt ist – nicht nur in musikalischer Hinsicht!