Hornussergesellschaft

MS Runde 4: Trotz Sieg den Anschluss nicht geschafft

megaphoneVereinsmeldung zu Hornussergesellschaft

Bei bestem Hornusserwetter wurde am Sonntag zur vierten Runde in der Meisterschaft gegen Kräiligen-Bätterkinden angespielt. Schoren B zeigte eine konstante Schlagleistung, wuchs aber nicht über den Standard hinaus. Der Gegner musste sich bereits im ersten Umgang einen 11er und einen 16er als Nummero schreiben lassen.

Am Bock zeigte Kräiligen-Bätterkinden seine Stärke und setzte sich im ersten Umgang mit 56 Punkten ab. Auch Schoren B/Lenzburg musste sich den zweitletzten Streich im ersten Umgang im 16er als Nummero unterstreichen lassen.

Am Bock im zweiten Umgang konnte sich Schoren B nicht massiv steigern, platzierte aber nochmals einen Nouss im 16er, der zu unterstreichen war. Im Ries war nun Schoren gefragt, sich die Vorgabe nicht zu vermiesen. Aber eben… Nochmals musste ein 13er als Nummero anerkannt werden und die Spannung wurde fast unerträglich, um sich doch noch zwei Rangpunkte schreiben zu können. Dieses Vorhaben gelang dann auch. So beendete Schoren B/Lenzburg das Spiel mit 2 Nummero/677 Punkte zu Kräiligen-Bätterkinden mit 3 Nummero/796 Punkte. Leider ändert dieser Sieg nichts an der Situation, dass Schoren B/Lenzburg nach vier Runden den letzten Platz in der laufenden Meisterschaft belegt. Nun muss endlich ein Sieg erspielt werden!

Die besten Einzelschläger von Schoren B/Lenzburg: Fiechter Roger, 66; Beutler Dario, 63; und Lappert Andreas, 61.

Die fünfte Runde wird am Sonntag, 27. Mai im Schoren gegen Oeschenbach-Kleindietwil gespielt.

Meistgesehen

Artboard 1