Die SVP Oberentfelden lud zur Generalversammlung in das Bistro Oase ein und über 40 Mitglieder und einige Gäste nahmen teil. Wie üblich genoss man zuerst den von der Partei gespendeten Apéro. Anschliessend führte der abtretende Präsident Guido Kyburz durch die Traktanden. Der Vorstand wurde ergänzt durch Jürg Gammeter. Das Präsidium führt neu Vreni Friker.

Die Versammlung musste zur Kenntnis nehmen, dass Markus Werder aus diversen Gründen im Herbst nicht mehr für die Kommunalwahlen kandidiert. Die SVP Oberentfelden strebt wiederum zwei Gemeinderatssitze an. Die anwesenden Mitglieder haben einstimmig entschieden, folgende Kandidaten vorzuschlagen: Die bisherige Gemeinderätin Monique Gammeter kandidiert neu auch als Vizeamman. Kevin Friker, der zur Zeit Kreisschulrat und Mitglied der Ortsbürger-Finanzkommission ist, wird neu für den Gemeinderat kandidieren.

Simon Burger, Leitender Staatsanwalt und Stadtratskandidat für die zurücktretende Regina Jäggi, überbrachte Grussworte der SVP Aarau. Anlässlich seines Berichts hinterliess er einen sachlichen und kompetenten Eindruck.

Nach dem geschäftlichen Teil servierte das Oase-Team wie gewohnt ein feines Essen. Zwischen dem Hauptgang und Dessert referierte das Parteimitglied Yvette Körber, Betriebsökonomin und geschäftsführende Gesellschafterin der Loglay AG sowie der Cargo Tube AG und Mitglied des Vorstandes Cargo sous terrain, über ihre Arbeit und die benötigten Mittel für die Planung eines neuen unterirdischen Verkehrsnetzes für Güter, welches ab 2030 bestehen und die Strassen vom Güterverkehr entlasten soll. Bei Kaffee und Dessert ging ein gemütlicher Abend zu Ende. Weitere Infos unter www.svp-oberentfelden.ch. (TFR)