Anlässlich der 49. Mitgliederversammlung am 12. März 2009 in Aarau wurde unsere Präsidentin Marianne Pfändler nach 15-jähriger Amtszeit verabschiedet. Für ihre grossen Verdienste um die Dargebotene Hand Aarau wurde sie zur ersten Ehrenpräsidentin ernannt. Ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet und für ihre Verdienste verdankt wurden Georg Kunath, Biberstein, Susanne Steffen, Muhen und Susie Krebs, Lenzburg. Neu als Präsidentin gewählt ist Beatrice Koller, Rudolfstetten. Weitere Vorstandsmitglieder sind Ursi Arpagaus, Rudolfstetten (bisher), Peter Binggeli, Mellingen (neu), Irène Dössegger, Seon (neu), Karl Lang, Bremgarten (bisher), Ka Marti, Aarau (neu), Martin Schaufelberger, Wohlen (bisher). Der neue Vorstand wird einstimmig bestätigt. Für ihre Amtszeit wünschen wir ihnen viel Erfolg in ihrer Arbeit.

Aus dem Jahresbericht

2008 nahm die Bevölkerung aus dem Kanton Aargau und dem solothurnischen Niederamt die Beratung von Telefon 143 rund 8000 mal in Anspruch. Die Anrufe erfolgten am häufigsten wegen Problemen in Familie und Partnerschaft gefolgt von psychischen Beeinträchtigungen generell oder auch wegen Schwierigkeiten in der Bewältigung des Alltags. Zwei Drittel sind Anruferinnen, obwohl sich der Anteil an Männern, die ein Gespräch suchen kontinuierlich erhöht. Dies könnte eine Folge des steigenden Drucks im Arbeitsmarkt sein. Es zeigt aber auch generell die erhöhte Bereitschaft der Männer, über Probleme zu sprechen. Die Beratungsarbeit am Telefon ist Freiwilligenarbeit. Zwischen 30 und 40 Männer und Frauen erbringen diese beachtliche Leistung an 365 Tagen rund um die Uhr.

Weitere Informationen zum Verein und zu unserer Tätigkeit finden sie im Jahresbericht 2008 unter www.aarau.143.ch.

Aarau, 19. März 2009

Anne-Marie Bernauer, Geschäftsleitung