3. März 2018:

35. Grenchner Cup, Tissot Velodrome Grenchen

Dieses Jahr nehmen so viele Waltenschwiler Trampoliner an den Wettkämpfen teil wie noch nie! Gleich 22 Turnerinnen und Turner durften wir für die neue Saison anmelden – das ist neuer Vereins-Rekord! Acht von ihnen absolvieren zum ersten Mal überhaupt Wettkämpfe. Entsprechend gespannt fuhren wir an den ersten Wettkampf der Saison nach Grenchen. 

Der Wettkampf startete früh morgens mit der Kategorie U11 National. Die 10-jährige Chiara Simoniello erreichte mit zwei zentralen, aber tief geturnten Übungen den 19. Rang. Ihr persönliches Highlight war, dass sie ihren ersten Vorwärtssalto an einem nationalen Wettkampf sicher stehen konnte. Die fast gleich alte Alina Issler schloss ihren ersten Wettkampf auf dem 27. Rang ab. Mary-Jane Evans, mit neun Jahren jüngste Waltenschwiler Teilnehmerin, trat sehr nervös an ihrem ersten Wettkampf an und erreichte nach einer wackligen 2. Übung den 30. Rang. Total 35 Teilnehmer. 

In der nächst höheren Kategorie U13 National schloss Leoni Ihle nach einem Patzer in der 2. Übung ihren Wettkampf auf dem 18. Rang ab. Sie erreichte total 69.320 Punkte und verpasste so die ersten Qualifikationspunkte für die Schweizermeisterschaft (SM) nur knapp (2x 70.0 Punkte erforderlich). Auf dem 24. Rang beendete Tim Koller, ein weiteres neues Gesicht im Trampolingeschehen, seinen Einsatz. Dicht auf folgen die restlichen Waltenschiler Turner: Fay Lowe Rang 26, Lara Steimen (neu) Rang 27, Lucie Dürr (neu) Rang 28 und Alia Abt Rang 30. Sie alle zeigten zentrale, aber tiefe Übungen. Total 38 Teilnehmer. 

Die Turnerinnen Alia Abt und Chiara Simoniello durften in der Kategorie Synchron U13 ein weiteres Mal aufs Trampolin. Mit viel Pech schlossen sie ihren ersten Synchron-Wettkampf auf dem 15. Platz ab. Da sie zu Beginn nicht so synchron turnten, wurde aus technischen Gründen (das Gerät erfasste durch die extreme Tiefe der gezeigten Übung eine zu grosse Asynchronität) leider nur der erste Sprung gewertet. Schade, denn den Rest der Übung zeigten sie deutlich höher und schön synchron. Bestimmt haben sie beim nächsten Mal mehr Glück! Total 15 Teilnehmer. 

Der letzte Waltenschwiler Turner, der seinen Einsatz am Morgen hatte, startete in der Kategorie U15 National Boys. Auch Basil Reiss nahm zum ersten Mal überhaupt an einem Trampolin-Wettkampf teil und konnte sich gleich den 9. Rang von total 12 Teilnehmern sichern. 

Nach dem Mittag starteten die erfahreneren Turnerinnen. In der Kategorie National B Damen nahmen gleich vier Waltenschwilerinnen teil. Mit den Schwestern Laura und Katja Steinmann durften wir die ersten SM-Qualifikationspunkte feiern. Laura zog sogar ins Final ein und konnte sich dort um einen Rang verbessern und schloss auf dem 7. Platz ab. Katja beendete den Wettkampf auf dem 15. Rang. Amy Lowe folgt ihr mit zwei zentral geturnten Übungen auf dem 24. Rang, Carmela Meier erreichte nach einem Übungsabbruch den 28. Rang. Total 31 Teilnehmer. 

In der anspruchsvolleren Kategorie National A Damen nahmen erstmals drei Waltenschwilerinnen teil. Sarah Isler (Rang 10) und Chiara Di Federico (Rang 11) starteten nach einer längeren Wettkampfpause wieder und benötigen knapp drei Punkte mehr für die SM-Qualifikation (2x 79.0 Punkte sind gefordert). Jana Kemper, erstmals in dieser Kategorie, sicherte sich mit weiteren drei Punkten Rückstand den 13. Rang. Total 16 Teilnehmer. 

Zentral, aber nervös geturnt beendete Michela Simoniello in der Kategorie U15 National Girls den Wettkampftag auf dem 26. Rang. Total 31 Teilnehmer. 

Wir gratulieren zum ersten Finalplatz und den ersten SM-Quali-Punkten und wünschen allen Waltenschwiler Trampoliner für die weiteren Wettkämpfe noch mehr turnerische Höhe und Erfolg. Der nächste Qualifikations-Wettkampf findet bereits am 24. März in Möriken-Wildegg statt. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns sehr freuen.