(Corinna) Der Gegner hieß Leimental. In der vergangenen Saison belegten die Baslerinnen den zweiten Tabellenplatz. Zum diesjährigen Saisonbeginn holten sie bisher aus vier Spielen 4 Punkte, und belegten somit Tabellenplatz 7. Allerdings haben sie auch die zweitwenigsten Gegentore erhalten was auf eine gute Abwehr schließen lässt.

Leider mussten wir heute auf Fabienne Hofer und Katrin Stefanicki verzichten.

In den ersten 15 Minuten von Halbzeit eins, war das Spiel ausgeglichen und entwickelte sich dann sehr kampfbetont. Aus einer stärker werdenden Abwehr heraus, konnten wir im Verlauf der ersten Hälfte einen 5 Tore Vorsprung herausarbeiten, zum 20:15 Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Leimentalerinnen wieder auf 3 Tore heran (23:20) konnten jedoch trotz großer Bemühungen niemals den Ausgleich erzielen. Es folgte eine starke Angriffsphase unsererseits, in der wir einen entscheidenden Vorsprung zum 29:20 herausarbeiten konnten.

In den letzten 10 Minuten wurde das Spiel leider sehr hektisch so dass die Gegnerinnen durch technische Fehler von uns, sowie durch einige umstrittene 2 Minuten Strafen gegen uns zu leichten Toren kamen. Obwohl die Leimentalerinnen in dieser Phase alle Kräfte mobilisierten, konnten sie uns jedoch nicht bezwingen, so dass wir das Spiel am Ende mit 36:32 für uns entscheiden konnten.

Das nächste Spiel findet am 24.10. um 19:15 Uhr auswärts gegen Ruswil/Wolhusen statt. Sie stehen in der Tabelle aktuell an 3. Position und stellen damit einen unserer Verfolger dar.

Über ein zahlreiches Erscheinen unserer Fans freuen wir uns jetzt schon sehr.