Der Wetterbericht war schlecht, aber zu unserer Überraschung und Freude blieb es trocken - und zum Abschied vom höchsten Berg Baden-Württembergs gab's sogar blauen Himmel und Sonne.

Vom Ausgangspunkt „Haus der Natur" beim Feldberger Hof umrundeten neun Werktagswanderer des SAC Brugg auf dem Karl-Egon-Weg in einer gut 4-stündigen Wanderung den Feldberg. 400 m hinauf und hinab brachten unseren Kreislauf in Schwung und beanspruchten die Muskeln. Der eindrückliche Wanderweg, vorbei am Feldsee, der Baldenweg- und der Zastlerhütte führte uns über den Gipfel des Feldberges zurück auf den Parkplatz der Seilbahn-Talstation.

Es war eine schöne und angenehme Tour mit drei gemütlichen Pausen in gastlichen Schwarzwaldhäusern. Mit einem Wort: gut gelungen!

Rudi Spicher