Wieder bei bestem Hornusserwetter trat Schoren B/Lenzburg gegen Wyssachen an. Die Heimmannschaft zeigte am Bock im ersten Schlagumgang eine starke Leistung. Schoren B/Lenzburg überzeugte und wehrte die im Ries laufenden Hornusse mit Bravour ab und beendete den ersten Umgang mit 0 Nummero.

Am Bock zeigte sich dann, dass uns auf den Gegner die Schlagleistung fehlte. Mit einigen Fehlstreichen lagen wir schnell einige Punkte hinter Wyssachen. Die gegnerische Mannschaft musste sich im ersten Riesumgang einen 14er als Nummero schreiben lassen.

Im zweiten Umgang schlug Wyssachen nochmals hervorragend. Leider konnte Schoren B/Lenzburg die gute Riesleistung aus dem ersten Umgang nicht mehr bringen und musste sich kurz aufeinander zwei Nummero schreiben lassen. Wieder keine Rangpunkte? Da Wyssachen bereits einen grossen Vorsprung mit den Punkten hatte, wurde dieses Unterfangen immer schwieriger.

Beim Schlagen dann noch der Motivationsbrecher! Der zweite Schläger verletzte sich beim Schlagen dermassen heftig, dass die Ambulanz aufgeboten werden musste und das Spiel nach fast einer Stunde Unterbruch fortgesetzt werden konnte. Natürlich war nun die Lauft raus und man zeigte wohl das Beste am Bock, aber der Unfall war allen sehr präsent.

So schloss Wyssachen das Spiel mit 1 Nummero/814 Punkten, Schoren B/Lenzburg mit 2 Nummero und 616 Punkten.

Beste Einzelresultate: Sägesser Roman, 58; Lappert Andreas, 57; Fiechter Werner und Lerch Thomas, 56.

Die vierte Runde findet am 6. Mai im Schoren gegen Kräiligen-Bätterkinden statt. Spielbeginn 09.30 Uhr.

Wir wünschen Marc gute Besserung und hoffen, dass wir uns rasch wieder auf dem Hornusserbitz sehen!