Am Samstag, 20. März trafen sich 23 engagierte Männerriegler zum traditionellen Arbeitseinsatz im Endinger Wald. Aufgrund des kalten und schneereichen Winters, musste der Termin um vier Wochen verschoben werden. Bei trockenem, warmem und zum Teil sonnigen Wetter galt es im Gebiet Baldingerstrasse/Hörndlihau einen grossen Holzschlag zu räumen. Hier wurden mit vereinten Kräften die Äste zu verschiedenen Haufen zusammengetragen. Manch ein Turner kam tüchtig ins schwitzen. Im Frühjahr werden durch das Forstamt auf dem geräumten Waldboden Lerchen angepflanzt.
Solche Arbeitseinsätze bieten Vereinen einen willkommenen Zustupf in die Vereinskasse. Nachahmung ist empfohlen!
Traditionsgemäss wird nach dem Holzen ein vom Forstamt offerierter Imbiss genossen. An einem grossen Feuer werden Cervelats und Bratwürste gebraten. Wie im Vorjahr offerierte ein anonymer Spender jedem Helfer eine feine Crèmeschnitte. Motiviert durch das feine Dessert, wurden noch restliche Aufräumarbeiten erledigt. Mit Stolz auf die geleistete Arbeit kehrten die Turner im Laufe des Nachmittags nach Hause zurück. (pst)