Möhlin – Delémont – Courgenay – Cornol – Les Rangiers - Aarburg

Männerchöre Berikon + Zufikon + Gilberte de Courgenay

Bei strahlendem Wetter besammelten sich die Beriker Sänger und Partnerinnen beim Berikerhus. Doch wo bleibt der Riechsteiner-Car? Ernst machte sich kurzerhand auf den Car welcher beim Gemeindehaus wartete zu uns zu lotsen. Dann ging die Fahr los nach Zufikon um die weiteren Sänger aufzuladen. Via Mellingen, Birrfeld und durchs Fricktal gelangten wir zum Rest. Schiff in Möhlin wo ein Kaffeehalt angesagt war. Gutgelaunt konnte man nun alle persönlich begrüssen, zählte doch die Teilnehmerschar über 40 Reisende.

Weiter ging die Fahrt via Basel, Reinach, Laufen Delémont, Bassecourt nach Courgenay.
Im Hotel de la Gare, wo die legendäre Gilberte de Courgenay die vielen Soldaten und Offiziere während der Weltkriege bewirtete, nahmen wir im vor einigen Jahren sanft renovierten grossen Restaurant Platz. Viele Bilder an den Wänden erinnerten an diese aufwühlenden Zeiten des Krieges und der Zusammensein der Soldaten bei Gilberte.

Uns wurde ein feines Essen serviert und danach begrüsste uns die Nichte von Gilberte um uns die ganze Geschichte rund um das Hotel de la Gare und ihrer weitherum bekannten Tante aus ihren Kindheits-Erlebnissen zu erzählen welches sehr interessant war.

Sie machte auch auf das Fotobuch aufmerksam welches zu kaufen war. Nun wurde natürlich das von den Sängern einstudierte bekannte Lied, komponiert von Hans in der Gand, der Nichte zum Besten gebracht. Jean Petermann sang die 3 Mundart-Strophen auswendig, wir alle halfen kräftig mit. Das gefiel der Nichte, sie sang natürlich auch mit. Im Garten kam sie sowie die Partnerinnen noch zum Genuss eines Ständlis der Chorgemeinschaft Berikon + Zufikon.

Bald darauf gesellten sich alle wieder in den Car und weiter ging es über Cornol, Les Rangiers, Delémont, Moutier, Balsthal und Oensingen. Wir genossen die vielseitige Landschaft und die Weiten des Juras sehr. Eine sehr erlebnisreiche Fahrt führte und dann zum Zwischenhalt in Aarburg wo alle bei herrlicher Sonne ein Bierchen, Coupé oder sonstiges in der Gartenwirtschaft genossen.

Mit der Hutsammlung und einem Applaus bedankten wir uns beim Chauffeur, welcher uns mit seinem Wissen über die Fahrt in den Jura, über die Regionen und Begebenheiten Interessantes den Teilnehmern vermittelt hat und uns bestens durch den Tag begleitet hat.

Gegen Abend erreichten alle zufrieden wieder Zufikon und Berikon. Herzlichen Dank an Kurt Seiler und Urs Schrepfer für die Organisation dieser schönen Reise.

Susanne Stulz