SEETALER SÄNGERTREFFEN
Nach intensiven Proben in den vergangenen Wochen machten sich die Sänger des Männerchors Fislisbach (MCF) zusammen mit ihren Partnerinnen am Samstag 18. Mai auf den Weg zum Seetaler Sängertreffen. Bei herrlichem Frühlingswetter führte die Busfahrt zur Mehrzweckhalle nach Seengen, wo der gastgebende Chor TonArt Seengen bereits einen feinen Apero vorbereitet hatte. Die etwa 200 teilnehmenden Sängerinnen und Sänger unterhielten sich angeregt bei einem guten Tropfen einheimischen Weines in Vorfreude auf den Gesang am heutigen Abend.
Anschliessend begaben sich die Chöre und das Publikum in die dekorierte Halle, wo sie zunächst aus der Festwirtschaft kulinarisch verwöhnt wurden. Nach dieser Stärkung hiess Präsident Dave Würmli von TonArt Seengen die erwartungsvollen Teilnehmer herzlich willkommen, und auch Gemeindeammann Jörg Bruder begrüsste die Teilnehmer des diesjährigen Seetaler Sängertreffens.
Mit dem geführt von Dirigent Helmut Seeg gemeinsam gesungenen Lied „Singen macht Spass“ eröffneten die Chöre den 1. Teil des Programms. Nach Auftritten verschiedener Chöre begeisterten die Sängerinnen und Sänger der TonArt Seengen, das toll mitgehende Publikum mit Gesang und Show. Nach diesen Darbietungen verabschiedeten die Zuhörer die Sängerinnen und Sänger mit viel Applaus in die Pause zu Kaffee und Kuchen.
Zur Eröffnung des zweiten Teils des Abends wurden langjährige Sängerinnen und Sänger geehrt. Nach diesen Ehrungen folgte der Auftritt des Männerchors Fislisbach. Beim Vortrag ihrer drei Lieder „Ein Freund, ein guter Freund“, „Apple Blossom Time“ und „Schuld war nur der Bossa Nova“ geleitet von Dirigent Markus Jud unterstützte das begeisterte Publikum den Refrain mit rhythmischem Klatschen – eine fantastische Stimmung!
Das anschliessende Klaviersolo „Orage“ von Franz Liszt, gespielt von der Pianistin Marina Vasilyeva, als auch der danach singende Berbuer Chor begeisterte die Zuhörer erneut. Zum Abschluss des Abends sangen alle Chöre noch gemeinsam das Lied „S’Seetal im Bluescht“.
Nach der Verabschiedung durch Barbara Cossai und Renato Müller, die mit Witz und Charme durch das Programm geführt hatten, liess man den gelungenen Abend bei einem Glas Seengener Wein ausklingen.