Laufverein

LV Unteres Aaretal am Swissalpine 2009

megaphoneVereinsmeldung zu Laufverein

Das Ziel hiess Halbmarathon und Marathon

Über das vergangene Wochenende nahmen einige Läuferinnen und Läufer des LV Unteres Aaretal Leuggern am Swissalpine 2009 in Davos teil. Am diesjährigen Halbmarthon 21.1 km lang oder kurz K21 genannt nahmen wie auch schon letztes Jahr einige Läufer/innen vom LUVA teil.

Der K21 startet auf der spektakulären Sunnibergbrücke in Klosters. Die spannende und abwechslungsreiche Strecke wurde am schnellsten von Laube Robert in 1.56 Std.,Wengi Partizia in 2.05 Std.,Forster Muriel 2.05 Std., Forster Tanja 2.14 Std. und von Forster Ryo 2.26 Std. absolviert. Alle Läufer/innen erreichten in ihren Katogorien vordere Platzierungen.

Einige Läufer/innen hatten vor einem Jahr als Ziel den K42/42.2 km übrigens der höchstgelegene Marathon Europas, ein hochalpines Juwel. Seine Auf- und Abstiege , die Höhenlage sowie die teilweise rauhen Bergtrails machen den K42 zu einem der anstregendsten Bergläufe als Saisonziel für 2009 bekannt gegeben. Am frühen Samstagmorgen führen die 5 LUVA/Läufer/innen von Klosters mit dem Zug nach Bergün zum Start. Grau und Niesselig präsentierte sich der Samstagmorgen respektvoll blickten die Läufer den Berghoch wo Schnee auf den Bergspitzen lag. Kurz vor dem Start die gute Nachricht vom Speaker juhui es schneit nicht mehr auf der Spitze!

Der Startschuss fiel und die Läufer rannten den Bergen entgegen Bergün auf 1365 m.ü.M hinauf zur ersten Hürde die Keschhütte auf 2622 m.ü.M und wieder hinunter auf die Alp Funtauna 2192 m.ü.M . Von der Alp Funtauna ging es wieder in die Höhe auf den Scalettapass 2606 m.ü.M und von da an knapp 19 km ins Ziel Richtung Davos. Auf einer Distanz von 42.2 km wurden Total 1890 Höhenmeter zurück gelegt. Die schnellste Zeit wurde von Teamsenior Paul Andreatta mit 4.54 Std.erzielt, Forster Junko mit 6 Std., Müller Martin 5.14 Std.,Thomas Wengi 5.17 Std. und Forster Urs mit 5.23 Std. es gilt zu beachten das zwei Läufer den ersten Marathon absolvierten und noch keine Erfahrung hatten. Obwohl das Wetter am Anfang grau und trüb war am Ziel lachte nicht nur die Sonne sondern auch die Läufer waren überglücklich herzliche Gratulation an alle Läufer/innen vom LV unteres Aaretal. Mit Müller Brigitte nahm auch eine Nordic Walkerin teil sie absolvierte die 21.1 km in der Zeit von 2.53 auch ihr ein grosses Bravo!

Am Sonntagmorgen ging es auf eine kleine Wanderung wobei der eine oder andere bergab rückwärts laufen musste weil die Beine schmerzten und müde waren. Bereits wurden wieder Sprüche geklopft von den Zurzibieter für das Jahr 2010 Saisonziel /d.h. K78/ 78 km soll es nächstes Jahr sein aber eben es waren nur Sprüche. (twe)

Meistgesehen

Artboard 1