Turnverein

Leichtathletik-Prominenz in Bad Zurzach

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein

Frühere Spitzenatzleten des TV Zurzach waren zu Gast

Am vergangenen Samstag fand in Bad Zurzach ein Treffen der neu aktivierten Leichtathletikriege mit früheren Spitzenathleten des TV Zurzach statt. Die Leistungsträger aus den Siebziger- und Achtziger-Jahre wollten Einblick nehmen in das heutige Training der jungen Leichtathleten, die sich seit wenigen Monaten unter der Leitung von Franz von Arx, dem früheren Nationaltrainer Sprünge, wöchentlich an drei Tagen auf wichtige Wettkämpfe vorbereiten.

Die Top-Athleten von damals gaben den Jugendlichen viele Ratschläge und Tipps mit auf den Weg. Vor allem wurden die Leistungen von damals bewundert. Immerhin war Walter Boller (1951) in den Jahren 1974 - 1976 drei Mal deutscher Meister im Hochsprung und war Teilnehmer an den olympischen Spielen 1972 in München und 1976 in Montreal. Seine Bestleistung steht bei 2,21 m. Ueli Bächli war von 1975 - 1980 einer der besten Hürdenläufer der Schweiz und war im Bobfahren noch weit erfolgreicher an Weltmeisterschaften und olympischen Winterspielen mit dem Gewinn von Gold- und Silbermedaillen.

Seit vergangenem Sonntag trainiert zudem eine der besten Nachwuchs-Stabhochspringerinnen Deutschlands bei Franz von Arx. Die aus Altenburg bei Leipzig stammende Karen Eltzschig (Jahrgang 1993!) bereitet sich sowohl auf die demnächst stattfindenden deutschen und auch auf die Schweizer Meisterschaften vor. Karen ist für die LV Wettingen-Baden lizenziert und ist dort eine der wichtigsten Mannschaftsstützen. Mit 3,60 m ist sie momentan in der Juniorinnen-Kategorie die Nummer 3 in der Schweiz. (far)

Meistgesehen

Artboard 1