Kurz vor der Sommerpause hiess es noch einmal: "Achtung, Marsch!". In Wallbach stand die Schweizermeisterschaft der Pontoniere auf dem Programm. Als eine der gesetzten Sektionen durften wir Laufenburger von einer frühen Startzeit profitieren. Wenig Wind und angenehme Temperaturen boten beste Voraussetzungen für die Wettkampffahrt. Mit vier Booten, davon ein Doppelstarter, und zwei Weidlingen ging es auf die vergleichsweise breite Wettkampfstrecke. Der gemächlich fliessende Rhein liess dann aber auch schon vermuten, dass wohl eine "Nullrunde" nötig ist, um überhaupt in die Nähe der Kranzränge zu kommen. So kam es dann auch, dass trotz grösstenteils guter Leistungen leider kein Kranzergebnis eingefahren werden konnte. Nichts desto trotz durften wir bei den Wallbacher Pontonieren ein tolles Festwochenende geniessen. Schon in den Sommerferien geht es mit dem Jungpontonierlager in Einigen für unsere Jüngsten wieder weiter, bevor im August dann deren Schweizermeisterschaft in Olten wieder Gelegenheit bietet, neue Kränze für die heimische Ausstellung zu ergattern. (rm)