Kunsturnerinnen-Riege Obersiggenthal

KUTU Obersiggenthal – Frühlingserwachen

megaphoneVereinsmeldung zu Kunsturnerinnen-Riege ObersiggenthalKunsturnerinnen-Riege Obersiggenthal

Pünktlich zum Frühlingsbeginn bestritten die Turnerinnen der Kunstturnerinnen-Riege Obersiggenthal einen ersten (Test-) Wettkampf als Vorbereitung auf die Saison, die zwei Wochen später mit den Berner KUTU-Tagen eingeläutete wurde.

Wie Gottfried Keller treffend sagte „Nur durch den Winter wird der Lenz errungen“ – die Früchte des Wintertrainings zeigen sich für die Kunstturnerinnen mit den ersten Wettkämpfen zu Beginn des Frühlings, wenn die in vielen Stunden erlernten Elemente ein erstes Mal vor grossem Publikum gezeigt werden. Den Reigen eröffnet jeweils der Testtag der drei Aargauer KUTU Riegen in Niederlenz, an dem es gilt, in einer ungezwungenen Umgebung ein erstes Mal die Blüten des Trainings zur Schau zu stellen.

Leider mussten wir uns in diesem Jahr von drei älteren Turnerinnen verabschieden, die sich schweren Herzens vom Turnen zurückziehen mussten. Laura, Katharina und Carina – Euch wünschen wir für Eure Zukunft nur das Beste und hoffen, Euch möglichst oft in irgendeiner Turnhalle antreffen zu dürfen!

Der Testtag begann mit den Kleinsten, den Mädchen vom EP, die mit grossen Augen die ungewohnte Umgebung bestaunten. Ashley und Lija brillierten vor allem am Barren. Zusammen mit Daria und Fatou durften sie sich über die Ränge 7, 8, 13 und 15 freuen.

Im P1 gab es den ersten Podestplatz für KUTU Obersiggenthal – Shannon Merkel turnte an drei Geräten jeweils die drittbeste Übung und freute sich riesig, das erste Mal auf dem Treppchen stehen zu dürfen (Rang 3). Auch Natasha und Maura schlugen sich wacker und landeten auf Platz 6 und 11.

Die Mädchen vom P2 starten in dieser Saison alle als „Frischlinge“ in dieser Kategorie. Allen voran unsere Kaderturnerin Chiara Giubellini, die sich auf Rang 2 platzierte. Sarai (5.), Aline (6.) und Madleina (7.) mussten noch Lehrgeld zahlen, sitzen doch noch nicht alle Teile sehr sicher.

Ebenfalls Neuland betraten die Turnerinnen des P3. Tabea Hug reihte sich hinter ihren Kaderkolleginnen auf Platz 3 ein, Hannah landete trotz einiger Stürze auf Platz 5.

Das erfreulichste Bild zeigte sich für Obersiggenthal bei den P4 Amateurinnen: Valerie Rohner erturnte sich mit zwei Bestleistungen den ersten Platz – Glückwunsch! Andrina landete ihren Sprung leider nicht auf die Füsse und musste sich mit den letzten Platz (4) begnügen.

Zwei Wochen später schnupperten die Mädchen nationale Wettkampfluft, an den Berner KUTU Tagen in Uetendorf. Dies war der erste der Qualifikationswettkämpfe für die Schweizer Meisterschaften der Juniorinnen, die am 11./12. Juni in Lenzburg stattfinden werden. Als Erstes trat das Programm P2 an. Lana Azhan und Sarai Collado Navarro turnten sich mit Platz 10 und 16  in die Auszeichnungsränge.

Das Highlight von Bern wurde wieder im P4A geboten – ein doppelt besetztes Podest für KUTU Obersiggenthal: Andrina Bürgi erhielt für ihre Übungen am Barren und Boden die Höchstnoten ihrer Kategorie und damit den ersten Platz. Valerie Rohner errang mit der besten Balkenübung und einer schönen Bodenübung Platz 3.

Im Programm 1 wusste Shannon Merkel mit der zweitbesten Boden- und einer sehr schönen Balkenübung zu überzeugen und platzierte sich unter den ersten 10 auf Rang 8.                                          

Die Wettkämpfe erfolgen nun Schlag auf Schlag, es wird weiter im Training an Elementen und Übungen gefeilt und der eine oder andere Fehler noch ausgemerzt. Informationen zu kommenden Wettkämpfen finden Sie auf unserer Homepage: www.kutu-obersiggenthal.ch

KUTU Obersiggenthal

Meistgesehen

Artboard 1