Kunsturnerinnen-Riege Obersiggenthal

KUTU Obersiggenthal an den KUTU-Tagen Luzern

megaphoneVereinsmeldung zu Kunsturnerinnen-Riege ObersiggenthalKunsturnerinnen-Riege Obersiggenthal
Madleina, Maura, Ileya, Shannon, Aline, Lana, Sarai, Natasha und Jasmin (v.l.n.r.).

Die Turnerinnen vom P1 und P2 nach dem langersehnten Rangverlesen:

Madleina, Maura, Ileya, Shannon, Aline, Lana, Sarai, Natasha und Jasmin (v.l.n.r.).

Auszeichnungen, Erfahrungen und spannende Stunden in Luzern war die Ausbeute für die Turnerinnen von KUTU Obersiggenthal am Wettkampfwochenende in Meggen.

Am 16./17. April fanden in Meggen die Kunstturnerinnentage Luzern statt, mit dabei 11 Turnerinnen der Programme P1, P2 und P4A von KUTU Obersiggenthal. Den Start machten am Samstag die 6 Mädchen vom P2. Am Sprung lagen ihre Leistungen noch recht nahe zusammen. Am Balken und Barren zeigte sich jedoch klar, wer das Programm bereits im zweiten Jahr turnt, lagen doch deren Schwierigkeitsgrade der Übungen deutlich höher. Diese drei Turnerinnen durften für ihre guten Leistungen eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen: Lana Azhan (12te von insgesamt 100), Sarai Collado Navarro (22.) und Aline Hug (28.).

Während sich die P2er-Familien die Wartezeit auf das Rangverlesen mit einem Foxtrail in Luzern verkürzten, waren die Mädchen vom P1 an der Reihe. Im grossen Feld (143 Turnerinnen) wusste sich Shannon Merkel gut zu präsentieren. Ihre sturzfreie, sehr schön geturnte Balkenübung wurde gar mit der dritthöchsten Bewertung belohnt. Hinter vielen Kaderturnerinnen setzte sie sich auf den 21ten Rang (mit Auszeichnung).

Die jungen Frauen vom P4 Amateur turnten am Sonntag früh. Während Valerie Rohner am Balken noch etwas Mühe hatte, zeigte Andrina Bürgi einen sturzfreien Wettkampf mit einer der besten Übungen am Boden. Für Rang 8 (Andrina) und 16 (Valerie) wurden beide mit einer Auszeichnung belohnt.

Informationen zu kommenden Wettkämpfen finden Sie auf unserer Homepage: www.kutu-obersiggenthal.ch

KUTU Obersiggenthal

Meistgesehen

Artboard 1