Schwimmclub

Kurzbahn SM 2008 Lausanne

megaphoneVereinsmeldung zu Schwimmclub

Gesamthaft solide Leistungen des SCRB

Vom 28. bis 30. November 2008 fanden in Lausanne im Schwimmbad «Mon Repos» die Schweizer Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen statt. Insgesamt nahmen 56 Schweizer Clubs und damit die gesamte Schweizer Schwimmelite teil. Gastgeber war Lausanne Natation.

Attraktiv und dem Niveau förderlich an diesem Wettkampf war, dass dieser als Selektion zur bevorstehenden Kurzbahn-Europameisterschaft in Rijeka, Kroatien,  galt und die in Frage kommenden Athletinnen und Athleten entsprechend Spitzenleistungen zeigen mussten. Diese Erwartung wurde durch eine beachtliche Zahl von Schweizer Rekorden und Meisterschaftsbestleistungen bestätigt.

Der Schwimmclub Region Bremgarten war mit zwei Herren und einer jungen Dame vertreten. Ausser bei zwei Läufen  erzielten alle Teilnehmer überall neue persönliche Bestzeiten und - gleich als Sahnehäubchen obenauf - noch vier Clubrekorde. Mit besten Rangierungen trumpfte die 14 jährige Sarah Köstler ganz stark auf. Ihre Hauptvorstellung gab sie am Samstag mit einem anspruchsvollen Wettbewerbsprogramm: Auf der 50 m Bruststrecke (35.77 s) erzielte Rang 19 und erzielte damit die zweitbeste Jahrgangsbestleistung in der Schweiz. Auf der 100 m Bruststrecke erzielte sie Rang 20 (1:17.68 s) und auf der 200 m Bruststrecke Rang 27 (2:50.55 s). Auf  der anspruchsvollen und vielseitigen 100 m Vierlagen-Strecke erzielte sie Rang 27 (1:12.24 s).

Der routinierte Rückenspezialist Fabian Obrecht erreichte auf seiner Paradedisziplin, der 50 m Rücken-Strecke mit 29.75 s eine solide Zeit. Bei der 100 m Vierlagen-Strecke erzielte er mit 1:03.08 ein interessantes Exploit und unterbotenen damit einerseits seine persönliche Bestzeit und stellte damit gleichzeitig einen neuen Clubrekord auf.

Kevin Studer nahm an 3 Bewerben teil: Auf 200 m Freistil (1:59.04 s, Rang 30) und 100 m Delfin (1:01.28 s, Rang 38) neue persönliche Bestzeiten. Auf der 50 m Freistil-Strecke, der Königsdisziplin unter den Sprintern erreichte er mit 25.34 s den 41. Schlussrang.

Meistgesehen

Artboard 1