Landfrauenverein

Kreisstubete der Landfrauen in Densbüren

megaphoneVereinsmeldung zu Landfrauenverein

Die Landfrauen von Küttigen, Erlinsbach und Densbüren trafen sich zum Gedankenaustausch im Kirchgemeindehaus in Densbüren.

Seit über 50 Jahren treffen sich die Landfrauen der Dörfer Küttigen, Erlinsbach und Densbüren im Spätherbst zu einer gemeinsamen Stubete. War früher vor allem die Grösse des Schüblig zum Zobig wichtig, ist es heute der Gedankenaustausch und das Zusammenkommen.
Doch leider nagt der Zahn der Zeit auch an dieser Tradition. Waren es am Anfang vier Vereine sind es heute noch die Landfrauen von Küttigen und Densbüren, die diesen Brauch aufrecht erhalten.
Am Mittwoch den 19. November trafen sich 30 Frauen im Kirchgemeindehaus Densbüren.
Susanne Frey aus Asp erzählte von ihrem Austauschjahr in Australien. Sie unterstrich ihre Erläuterungen mit wunderschönen Bildern.
Fremde Menschen, andere Sitten und eine neue Sprache, all dies waren am Anfang grosse Hürden, die es zu überwinden galt. In der neuen Schule Freunde zu finden und das australische Englisch mit all den Abkürzungen zu verstehen, war oft nicht einfach. Aber nach 3-4 Monaten fühlte sie sich schon richtig zu Hause und fast jeder kannte das Swiss Girl in dieser Kleinstadt.
Dank dem Rotaryclub durfte sie das Land in den Schulferien auf verschiedenen Reisen erkunden; Eyers Rock, Tasmanien und Milford Track in Neuseeland sind nur einige von vielen Stationen.
In uns Landfrauen wurde so richtig das Fernweh geweckt.
Das obligate Zobig zum Abschluss diese Nachmittages, gehörte auch nach über 50 Jahren zu dieser Stubete.
Nach dem gelungenen Anlass war man sich einig, dass diese Tradition weiter geführt werden soll.
Die Stubete 2009 organisieren die Landfrauen von Küttigen.
M.H. Frey

Meistgesehen

Artboard 1