Wer am Sonntag Morgen, 18. August 2013, gegen acht Uhr zum Fenster rausgeschaut hat, hat vermutlich etwas Grünes vorbeifahren sehen. Der STV Biberstein war im neuen Tenue mit Velos Richtung Küttigen unterwegs zum diesjährigen Kreisspieltag. Der STV Biberstein trat gleich mit zwei Teams im Volleyball mixed an. Und mixed waren unsere Team nicht nur betreffend Geschlecht, sondern auch betreffend turnerischer Herkunft. Damen, Herren, Frauen und Männer waren vertreten.

Beim ersten Spiel traten gleich Biberstein 1 gegen Biberstein 2 an. Die Punkte waren umkämpft, aber zuletzt hatte Biberstein 1 die Nase vorne. Für Biberstein 1 ging es daher mit grossem Erwartungsdruck weiter, Biberstein 2 dagegen freute sich über jeden gewonnen Satz, und es waren doch einige am Schluss der Vorrunde. Heiss war nicht nur das Wetter, sondern auch die Spiele. Alle 5 teilnehmenden Mixed-Teams waren stark und es gab keine klaren Favoriten. Nach vier Spielen war die Vorrunde zu Ende. Biberstein 1 durfte im grossen Final um Platz 1 gegen den STV Gontenschwil antreten. Und im kleinen Final um Platz 3 spielten Biberstein 2 gegen den TV Leutwil. Wir gaben noch mal alles, kühler wurde es sowieso nicht mehr. Zum Schluss des Nachmittages freuten wir uns über einen hervorragenden 3. Platz für Biberstein 2 und jubelten, als Biberstein 1 den ersten Rang holte.

Weiterer sportlicher Höhepunkt beim Kreisspieltag ist jeweils das Kreissteinstossen. Das muss man sich so vorstellen, dass Frauen und Männer jeweils einen ziemlich grossen Stein so weit wie möglich von sich stossen. Auch in dieser Disziplin blieb Biberstein ungeschlagen. Mit 4.87m konnte Marc Senn bei den Herren seinen Titel verteidigen. Sven Dermon stiess den Stein 4.61m und sich damit auf den starken vierten Rang. Bei den Damen hat Daniela Reinhard ihren Titel verteidigen können. Mit 4.66m liess sie die Konkurrenz deutlich hinter sich. Regula Degen holte sich mit 3.86 den guten vierten Rang.

Bilanz des Kreisspieltages 2013: Erster Rang in allen angetretenen Kategorien.

Die einen nannten es Arroganz, wir nennen es Erfolg auf ganzer Linie. Dabei waren wir nicht nur erfolgreich, sondern hatten auch jede Menge Spass, und darauf kommt`s doch an, oder?!

Ilona Costan