Kein Platz war mehr frei in der Stadtkirche von Mellingen. Bereits zum fünften Mal sangen und musizierten die drei Chöre zusammen.

Es war einmal mehr ein ganz spezielles Konzert letzten Sonntag. Zum Einzug der drei Chöre spielte der Organist und Pianist Boyan Kolarov aus Neuenhof die Schanfigger Bauernhochzeit von Hannes Meyer und begleitete anschliessend auf der Orgel das Eröffnungslied der drei Chöre „Chömet, mir wei zähmestoh“. Ein Novum, Männerchor, Gruppo Volk italia nostra jodelten zusammen mit dem Jodelchor.

Dann trugen die Chöre einzeln ihre Lieder vor. Der Jodelchor  „Frindschaft, S’Plange“ unter der Leitung von Trudi Rubi. Mit Ihrem kleinen Orchester und Gesang geführt von ihrem Dirigenten Felice Genca brachte die Gruppo Folk Italia nostra wiederum südländische Stimmung in die Stadtkirche.“

Es folgte„Herrreinspaziert und Nimm die Stunden, wie sie kommen.“ Gesungen vom Männerchor unter der Leitung von Erika Riedo, die auch die Gesamtchorlieder dirigierte.

Musikalisches Intermezzo

Die beiden begnateten Musiker Boyan Kolarov am Piano und Felice Genca am Sopransaxophon spielten zusammen das schöne Stück „Song from a Secret Garden“, komponiert von Rolf Lovland. Das Publikum lauschte andächtig dem wunderbaren Zusammenspiel der beiden Musiker und spendeten ihnen einen Riesenapplaus. Mit dem Lied „Suliko“ eine georgische Volksweise eröffnete der Gesamtchor den zweiten Teil des Konzertes. Es folgte ein bunter Reigen Jodel- Napolitanische- und Männerchorlieder, die das Publikum mit tosendem Applaus verdankten und alle Chöre zu Zugaben motivierten.

Nach diesem Liederkranz spielten Boyan und Felice nochmals zusammen. „Oblivion“ vom Komponist Astor Piazolla, ein sehr besinnliches Stück. Der krönende Abschluss nach den Verdankungen war das Schlusslied „Dieser Tag war schön“ von Antonin Dvorak mit dem Intro aus dem Largo der 9. Symphonie. Mit der Zugabe „Eleni“, eine wahre Begebenheit aus Griechenland,  verabschiedete sich der Gesamtchor zusammen mit Boyan und Felice, Gitarre und Cajon von den begeisterten Zuhören, die sich mit standing Ovation bedankten. Eine DVD vom Konzert kann über den Männerchor bestellt werden.