In der stimmungsvoll geschmückten Kirche fanden am 21. März und am Palmsonntag die beiden Konfirmationen der Reformierten Kirchgemeinde Seon statt.

Die Konfirmanden und Konfirmandinnen mit Pfarrer Jürg von Niederhäusern nahmen die erwartungsvoll festlich gestimmte Gottesdienstgemeinde mit aus dem feuchten Grau des Vorfrühlingsmorgens in die weite Helle des Lobens, des Dankens, und des Friedens in der vollbesetzten Kirche.

Frieden war denn auch das Thema der Konfirmationsgottesdienste. Mit jugendlicher Frische, ja mit sichtbarer Freude und Begeisterung brachten die Konfirmandenklassen das Thema Frieden der Gemeinde nahe: Mit persönlichen Statements zum Frieden und mit Objekten, die sie selber äusserst kreativ hergestellt hatten. Die versammelte Gemeinde spürte den Frieden, den die Konfklasse in ihrer Seminarwoche erlebt hatte. Pfarrer Jürg von Niederhäusern beleuchtete in feinsinniger Weise in seinen Predigten das Thema Frieden anhand des Jesuswortes «Meinen Frieden lasse ich euch, mein Frieden gebe ich euch». Wer Gottes Frieden erlebt, kann in die Bitte des Franz von Assisi mit einstimmen: «O, Herr mache mich zu deinem Werkzeug deines Friedens». Mit kleinen Gesten können wir Grosses bewirken.

Nach dem von der Gemeinde gemeinsam gesprochenen Glaubensbekenntnis trug bei der Konfirmation jede Konfirmandin und jeder Konfirmand den aus einer Fülle von Bibelworten selber ausgewählte Zuspruch auswendig vor. Absolut freiwilling war der gewählte Spruch inwendig und auswendig gelernt worden! Ein Novum, das die Gemeinde sehr berührte und das Jasagen zur bedingungslosen Liebe Gottes der jungen Menschen eindrücklich werden liess.

Kirchenpflegepräsident Paul Lüscher begrüsste die Neukonfirmierten in der Gemeinde der Erwachsenen und überbrachte ihnen seine guten Wünsche. Er dankte auch Pfarrer Jürg von Niederhäusern und seinem Team herzlich für das grosse Engagement im Seminar und im Unterricht. Weitere Bilder der Konfirmationen unter www.ref-kirche-seon.ch.