Mit 11 Schützinnen und Schützen besuchte der Militärschiessverein Kölliken an 2 Tagen das 30. Freiburger Kantonalschützenfest im Sense-Bezirk. Bei hoch sommerlichen Temperaturen wurde am Sonntagnachmittag in Wünnewil/Flamatt und am Montagmorgen bei etwas kühleren Graden in Plasselb geschossen. Übernachtet wurde in Plaffeien, wo man auf die Schützen aus Erlinsbach traf. Die äusserlichen Bedingungen wirkten sich leider auf die einzelnen Schiessleistungen aus und nicht jeder Teilnehmer konnte sein Optimum abrufen. Am Schluss reiste aber jeder Schütze im Minimum mit dem einfachen Kranz nach Hause, 4 Teilnehmer erreichten sogar den 5-fachen Kranz und ein Schütze gewann zusätzlich die kleine Auszeichnung in der Liegend-Meisterschaft. Die höchsten Resultate schossen die Standard-Gewehr-Schützen, allen voran Joller Renato mit dem Maximum von 60 Punkten im Kranz-Stich, was nach dem 1. Wochenende Rang 3 bedeutet, aber auch Pasinelli Tino glänzte mit seinen 97 von 100 Punkten in der Vereinskonkurrenz. Trotzdem reichte es nur zu einem Vereinsresultat von 89.830 Punkten in der 3. Kategorie, was sich aber mit der geringen Anzahl Teilnehmenden erklären lässt. Alles in allem war es ein gelungener Ausflug in eine Region, welche der Verein bei normalen Schiessanlässen zu wenig berücksichtigen kann und schlussendlich stand auch das kameradschaftliche Zusammensein im Vordergrund. Ein spezieller Dank geht an die Firma Bürge-Fischer AG in Safenwil, welche uns einen Kleinbus kostenlos zur Verfügung stellte. Informationen zum Schützenfest gibt es unter www.fr19.ch und die Resultate unter www.shoot.ch.