Handball 1. Liga

Knappe Auswärtsniederlage: Die HSG Leimental unterliegt den Seen Tigers

Die HSG Leimental verliert das erste Spiel der Rückrunde der Finalrunde nur knapp.

Die HSG Leimental verliert das erste Spiel der Rückrunde der Finalrunde nur knapp.

Im ersten Spiel der Rückrunde lieferten sich die beiden Teams ein bis zu Letzt hart umkämpftes Spiel. Am Ende setzte sich das Team mit den besseren Nerven durch. Die HSG Leimental verliert gegen die Seen Tigers knapp mit 33:34.

Am letzten Samstag startete die HSG Leimental gegen die Seen Tigers in die Rückrunde der Finalrunde. Auch wenn die Leimentaler bis dahin ein paar Zähler mehr verbuchen konnten, gestaltete sich bereits das Hinspiel äusserst ausgeglichen und endete ohne Sieger. Es begegneten sich also zwei Teams mit ähnlichen Stärkeverhältnissen.

Entsprechend intensiv begann die Partie. Beide Teams verteidigten mit grossem Einsatz und versuchten den Gegner mit offensiven Deckungsvarianten zu Fehlern zu zwingen. Bis zur 15. Minute gelang dies beiden Teams ähnlich gut und es entwickelte sich eine schnelle, ausgeglichene Startphase.

Erst danach schafften es die Tigers aufgrund von einigen Unkonzentriertheiten seitens der Gäste, sich einen 3-Tore-Vorsprung zu erspielen, den sie bis zur Pause verwalten konnten.

Beharrlichkeit wird nicht belohnt

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Die Leimentaler versuchten die Gastgeber weiter in Bedrängnis zu bringen und den Rückstand zu egalisieren. Diese hingegen liessen sich lange Zeit nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiterhin konsequent ihr Angriffsspiel.

Doch die Beharrlichkeit der HSG Leimental zahlte sich aus. Mit einigen guten Paraden des Torhüters und den daraus resultierenden einfachen Toren erspielten sich die Baselbieter bis zur 51. Minute ein 27:27 Unentschieden.

Im Anschluss zeigten jedoch die Leimentaler Nerven und eine Zeitstrafe, technische Fehler und ein verschossener Stafstoss brachten die Gäste erneut in Rückstand. Auch wenn auch die Seen Tigers in den Schlussminuten an Souveränität einbüssten, konnten sie ihren Vorsprung doch über die Zeit retten und setzten sich schlussendlich verdient mit 34:33 Toren durch.

Weiter geht es für die HSG Leimental erst nach der Basler Fasnacht. Am 16. März (18:45, St. Gallen AZSG) treffen die Leimentaler auf die SV Fides St. Gallen.

Meistgesehen

Artboard 1