VBC Oftringen

Knappe 5 Satz-Niederlage

megaphoneVereinsmeldung zu VBC OftringenVBC Oftringen

VBC Oftringen 1 – VBC Kanti Baden 2 2:3
Mehrzweckhalle, Oftringen. 15 Zuschauer. SR: Bosshard / Huser
Sätze: 25:15 (21min), 23:25 (27min), 25:20 (24min), 16:25 (22min), 17:19 (23min).
Total 2h09min

VBC Oftringen 1
Amrhein, Dürig, Oberson, Peyer, Gloor, Rössler, Burger, Häuptli, Disler, Wildi.
Coaches: R. Frey (C), N. Flückiger (AC)
Oftringen ohne: Leitner, R. Meyer

VBC Kanti Baden 2
Baumann, Umbricht, Müller, Meier, Sutter, Sirucek, Krämer, Graf, Keller, Brem.
Coach: Th. Müller

Von Anja Amrhein

Am Nachmittag des 3. Advent traf das Team der Oftringerinnen gegen das in der Tabellen-Mitte platzierte Team des VBC Kanti Baden. Im ersten Satz legte das Heimteam einen starken, überzeugenden Auftritt auf den Hallenboden. Präzise Annahmen und Pässe, aber auch gezielte und starke Angriffe brachten die Gegnerinnen in Bedrängnis. Beim Punktestand von 24:11 zeigte das Team von Kanti Baden noch einmal eine effektive Service-Serie, was aber das Endresultat von 25:15 nur noch wenig aufzupolieren mochte.

Nach dem Seitenwechsel konnte der VBC Oftringen leider nicht mehr ganz an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen. Bereits zu Beginn gelang es den Badenerinnen einige Punkte in Führung zu gehen. Auf die zwischenzeitlich starken Services des Heimteams folgten aber immer wieder schwächere Phasen in der Annahme und im Angriff, so dass die Lücke nie ganz geschlossen werden konnte. Nach dem Time Out beim Stand von 18:22 gab es noch einmal eine kurze Aufholjagd bis 23:24, ein starker Angriff der Gegnerinnen beendete jedoch leider den Satz für das Heimteam frühzeitig.

Nach erneutem Seitenwechsel spielten die Oftringerinnen wieder konstanter und das über weite Strecken hochstehende Spiel gestaltete sich über die erste Hälfte des Satzes ausgeglichen. Gegen Ende des Satzes gelangen dem Heimteam jedoch einige sehr schöne Angriffspunkte mit welchen einige Punkte Vorsprung erzielt werden konnte. Der Satz ging schliesslich mit 25:20 an den VBC Oftringen.

Leider hielt auch dieses Hoch nicht an. Gleich zu Beginn des 4. Satzes erspielten sich die Badenerinnen mit starken und gezielten Services einen grossen Vorsprung zum 10:2. Ähnlich wie im 2. Satz gelangen dem Heimteam immer wieder zwei bis drei schön herausgespielte Punkte, gefolgt von Fehlern in der Annahme und zu wenig druckvollen Angriffen. Auch jetzt konnte die Lücke zum Team des VBC Kanti Badens nie effektiv verkleinert werden und der Satz ging mit 25:16 an die Gäste.

Auf der heute beliebteren Spielfeldseite gelang es dem VBC Oftringen im 5. Satz mit starken Services und Angriffsbällen einen Vorsprung zum 7:4 zu erspielen. Jedoch konnten die Gegnerinnen erneut zum 7:7 ausgleichen. Noch einmal rafften sich die Gastgeberinnen auf und zogen zum 14:11 davon, aber durch ein kleines Tief in der Annahme musste man die Badenerinnen zum 14:14 herankommen lassen. Danach zeigten beide Teams ein hochstehendes Sideout-Spiel. Zwei weitere Missverständnisse in der Verteidigung der Oftringerinnen beendeten leider das Spiel mit 19:17.

Meistgesehen

Artboard 1