Der Klarinettenchor Wettingen begeisterte mit einem packenden Konzertprogramm in der Aula Margeläcker in Wettingen. Die zahlreichen Zuhörer, die sich von der Ankündigung wild tanzender Geister und Dämonen nicht abschrecken liessen, erlebten einen glänzend aufgestellten Klarinettenchor, in dem sich zahlreiche Klarinettisten als vorzügliche Solisten hervortaten.

Ein abgedunkelter Zuschauerraum, auf der Bühne 35 schwarz gekleidete Klarinettisten mit ihren schwarzen Instrumenten in der Hand: Bereits mit den ersten Tönen hinterliess das Wettinger Klarinettenorchester einen bleibenden Eindruck. Imposant und mit einer unglaublichen klanglichen Spannweite und rhythmischen Präzision wurde ein Choral und Tanz von Václav Nelhýbel vorgetragen. Bei den ersten Tönen von Nigel Woods „Where Spirits an Demons Dance“ wurde einem flau im Magen, eine gespenstische Stimmung breitete sich im Konzertsaal aus und aus der Tiefe des Klarinettenchors ertönte leise eine Bassklarinette. Immer mehr Klarinettisten stimmten in den Tanz ein, der sich schliesslich zu einem wilden Reigen steigerte und mit dem Ertönen eines ersten Sonnenstrahls am Morgen wieder beruhigte.

Nicht nur Originalwerke für Klarinettenchor gehören zum Repertoire des Klarinettenchor Wettingen sondern auch Bearbeitungen von Musik für Sinfonieorchester. Mit verblüffender Fingerfertigkeit und einem guten Auge für musikalische Details wurde der bekannte „Danse Macabre“ von Camille Saint-Saëns interpretiert. Dynamisch und technisch gekonnt wirbelten die Klarinettisten durch den „Tanz der Komödianten“ aus der Oper „ Die verkaufte Braut“ von Bedřich Smetana.

Weitere Höhepunkte im Programm waren sicherlich die verschiedenen solistischen Darbietungen einzelner Klarinettisten aus den Reihen des Klarinettenchors. Sei es im klassischen „Konzert für zwei Klarinetten“ von Franz Krommer, in der fröhlichen „Promenade“ für Klarinettentrio von Serge Moché, im stilistisch vielfältigen Solokonzert „My Funny Paola“ von Antonio Fraioli oder im Registersolo Impromptu von August De Boeck, sämtliche Solisten brillierten und zeigten, was für fähige Musiker der Klarinettenchor Wettingen in seinen Reihen hat.

Nächstes Konzert mit dem Klarinettenchor Wettingen: Sonntag, 25. Januar 2015, 17:00 Uhr, Reformierte Kirche Rupperswil