kath. Frauengemeinschaft

Kasperli und «D`Indianer-Zaubermedizin»

megaphoneVereinsmeldung zu kath. Frauengemeinschaft

Der Kasperli war am 19. März zu Besuch bei der kath. Frauengemeinschaft.

Trotz herrlichem Frühlingswetter besuchten viele erwartungsvolle Kinder und ihre Begleitpersonen die Kasperli-Vorstellung „D`Indianer-Zaubermedizin“. Mit seinem fröhlichen „Tri tra tra la la…. “  begrüsste Kasperli die wartende Schar und stürzte sich in sein neues Abenteuer.

Seine geliebte Oma wurde von vielen Wehwehchen geplagt. Nur eine Indianer-Zaubermedizin konnte Heilung bringen. Kasperli machte eine Schiffsreise zu den Indianern. Die hübsche Häuptlingstochter „Sunneschi“ brachte ihn zum Medizinmann. Dieser war den Besuchern gar schlecht gesonnen und fesselte „Sunneschi“ an den Marterpfahl. Jetzt war Kasperli gefragt. Um einen Krieg zwischen dem Häuptling „Grosser Adler“ und dem Medizinmann zu verhindern, musste er sich etwas einfallen lassen. Ein fürchterliches Tiergeschrei lockte den Medizinmann aus seinem Wigwam. Kasperli überwältigte und fesselte den Medizinmann und befreite die Häuptlingstochter. Der Medizinmann bettelte um seine Freiheit und versprach Kasperli die gesuchte  „Indianer-Zaubermedizin“. Die  verfeindeten „Rothäute“ und das „Bleichgesicht“ Kasperli wurden Freunde.  Kasperli reiste mit der „Indianer-Zaubermedizin“ zu seiner Oma nach Hause.

Bei herrlichstem Sonnenschein genossen die BesucherInnen den köstlichen Z`Vieri auf dem Kirchenplatz.

Meistgesehen

Artboard 1