Wenn Jugendliche vom Mettauertal mit dem Roller und mit dem Sturmgewehr 90 am Rücken durchs Dorf Richtung Sparblig fahren, bedeutet dies, dass der Jungschützenkurs 2016 begonnen hat. Die Schiessvereine Gansingen und Wil organisieren diese militärische Vordienstausbildung mit einem motivierten Leiterteam.

Die Schützenvereine aus dem Mettauertal organisieren alljährlich einen Junioren-, Jungschützenkurs und bieten damit Jugendlichen eine interessante und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung in einer attraktiven Sportart. Der Junioren-, Jungschützenkurs beginnt mit der Grundausbildung am Sportgerät (Stgw 90) und natürlich der Schiesstechnik, welche der militärischen Vordienstausbildung viel mehr aber als Basis für das sportliche Schiessen dient. Mehrere Schiesstage, das Feldschiessen, Wettschiessen und zusätzliche freiwillige Schiessanlässe gilt es vom April bis im Juni zu bestreiten.

Am Sonntag, 4. April, startete nun der Jungschützenkurs Sparblig mit dem Theorieblock. Der Kurs ist in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Jugendlichen mit den Jahrgängen 2002 und 2003 besuchen den Juniorenkurs und die Jahrgänge 1996 bis 2001 sind im Jungschützenkurs.

Bereits am letzten Samstag wurde dann die Theorie in die Praxis umgesetzt. Die rund 16 Teilnehmer darunter auch 2 Mädchen durften die ersten Schüsse unter der Aufsicht der kompetenten Kursleitern und Hilfsleitern auf die 300m entfernte Scheibe abgeben. Ein gutes Sehvermögen, hohe Konzentration und eine ruhige Stellung sind für gutes Schiessen erforderlich. In der Disziplin des 300m Schiessens wird mit dem Sportgerät ab einer Zweibeinstütze geschossen. Eine ruhige Atmung und die konzentrierte Schussabgabe führen zum sportlichen Erfolg. Dass die Jungschützen nach dem ersten Schiesstag noch nicht alle Schüsse ins Zentrum der Scheibe trafen ist natürlich klar und einige waren vielleicht auch ein wenig enttäuscht. Die Leiter und Hilfsleiter konnten ihre Schützlinge aber motivieren und allen ein gutes Gefühl für den 2. Schiesstag mit nach Hause geben.

Das Jungschützen-Leiterteam unter der Leitung von Sebastian Boutellier führt auch jedes Jahr einen Ferienspass-Nachmittag durch. An diesem können die Schüler an einem Junioren/Jungschützenkurs schnuppern. Unter der Aufsicht und Betreuung von Jungschützenleitern, dürfen alle ein Schiessprogramm auf der modernen Anlage absolvieren. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss und es gibt für alle ein schönes Kranzabzeichen.

Andi Erdin, SV Gansingen