175 Jahre Männerchor Buchs

Wie stellt man einen so antiken Männerchor aus: Drei Ellen alte Bannerseide, ein Lorbeerkranz aus alter Zeit, gerahmte Bilder und ein Sänger im aktuellen Kleid, dazu drei Ordner voll kopierter Artefakte aus dem langen Leben des Vereins. Gerade diese Zeugen vergangener Taten lassen erahnen, wie viel ein solcher Traditionsverein im Laufe von sieben Mal fünfundzwanzig Jahren zum kulturellen Leben des Dorfes und ganz allgemein zum Zusammenhalt in dem jungen Dorf beigetragen hat. Wenn in den Glanzzeiten 80 Sänger mit Goldlorbeer siegreich von einem Eidgenössischen Sängerfest heimkehrten, war das für Buchs fast so viel wert, wie heute eine Olympia-Medaille für die Schweiz. Wer in den alten Zeiten blättert kann erahnen, wie viel Engagement und Arbeit, aber auch Musik, Freude und Geselligkeit im langen Leben des Männerchors steckt. Diese stolze Vergangenheit ist gleichzeitig Verpflichtung, das Erbe weiterzutragen. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Dorfmuseums zu besichtigen. (siehe www.buchskultur.ch/dorfmuseum/).

Weitere Jubiläumsaktivitäten des Männerchors sind das Konzert vom 27. Mai mit geistlichen Werken von Buxtehude und Mozart in der reformierten Kirche und das grosse Jubiläums-Herbstkonzert am 28. Oktober, zusammen mit dem Gastchor Sängerbund Buchs SG im Gemeindesaal. Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

www.maennerchor-buchs.ch                          Aaron Geissmann