Der Jodlerclub «Echo vom Lindenberg» am NWSJV-Jodlerfest in Mümliswil-Ramiswil

Bereits am Freitag machten sich die ersten Jodlerinnen und Jodler vom Echo vom Lindenberg von Uezwil auf nach Mümliswil. Sie durften schon einige schöne Wettvorträge hören und genossen am Freitagabend die tolle Atmosphäre im Jodlerdörfli. Richtig los ging es dann für den Jodlerclub am Samstag. Viele Mitglieder reisten vom Freiamt mit den ÖV an. Zwar durfte man von Boswil bis Mümliswil 4-mal umsteigen, doch die Stimmung war voller Vorfreude. Angekommen in Mümliswil wurden die Unterkünfte bezogen, so dass man(n) nachts zu später Stunde das Schlafplätzchen auch sicher findet. Um 15.30 Uhr traf sich der ganze Club zum Einsingen. Die Anspannung war zu spüren. Wir Jodlerinnen und Jodler wurden nun von unserem Dirigenten Stephan Schüpbach mit Stimmübungen, Aufwärmmelodien und dem präzisen Singen des Wettliedes «I wett ä Rose finde» von J. Röthlisberger auf den Wettvortrag vorbereitet.

Um 17.00 Uhr waren wir in der vollbesetzten Kirche St. Martin in Mümliswil an der Reihe. Der Auftritt gelang sehr gut. Der grosse Applaus belohnte uns für das intensive Üben. Auf die gut gelungene Darbietung wurde anschliessend vor der Kirche angestossen. Nur Stephan Schüpbach, Pius Keusch und Kerstin Burkard mussten schon bald weiter, denn sie standen nochmals im Einsatz. Um 18.14 durfte Kerstin mit ihrem Solo «Blueschtfahrt» von S. Haldemann ebenfalls in der Kirche St. Martin auftreten, wobei sie von Pius grandios begleitet wurde. Es war ein sehr engagierter und herzhafter Vortrag und Kerstin hatte sichtlich Freude am Singen. «Standing ovations» waren ihr wohlverdienter Lohn. Um 19.30 Uhr durfte Stephan mit dem Chörli Beinwil in der Aula auftreten. Beide Vorträge gelangen sehr gut und berührten das Publikum spürbar.

Das anschliessende Fest im Jodlerdörfli war einfach nur toll. Es wurde viel gelacht und gesungen.

Am Sonntagmorgen besuchten jene, welche bereits aufstehen mochten, den Festakt. Danach wurden die Klassierungen bekannt gegeben. Es war ein äusserst erfolgreiches Wochenende für unseren Jodlerclub. Alle im Einsatz stehenden Mitglieder erreichten die Bestnote 1. Der Jodlerclub, Kerstin mit ihrem Solo, Stephan mit dem Chörli Beinwil und Pius in der Begleitung mit dem Duett von Doris Langensand und Thomas Frey.

Der schöne Umzug am Nachmittag wurde ebenfalls von einigen Mitgliedern des Jodlerclubs verfolgt. Mit dem gemeinsamen Abendessen am Sonntagabend mit allen Mitgliedern und ihren Familien wurde das gelungene Jodlerfestwochenende feierlich abgeschlossen.

Der Jodlerclub möchte hier auch unserem Dirigenten Stephan für die sehr gute und präzise Vorbereitung in den Proben herzlich danken! Wir verdanken ihm sehr viel und die intensive Arbeit zahlt sich aus. Vielen Dank Stephan! Auch geht ein grosses Dankeschön an unseren Vorstand, welcher immer alles toll organisiert, so dass alle Jodlerinnen und Jodler wissen, was wo und wie abgeht. Vielen Dank!

Kerstin Burkard