Vereinigung ehemaliger Lehrlinge VeL

Jahrestagung 2017 der VeL in Biel

megaphoneVereinsmeldung zu Vereinigung ehemaliger Lehrlinge VeLVereinigung ehemaliger Lehrlinge VeL

Tagung 2017 der Vereinigung ehemaliger Lehrlinge VeL (BBC, ABB, Lernzentren LfW und libs) in Biel

Aus allen Gegenden der Schweiz treffen sich die Ehemaligen der VeL am Samstag, 10. Juni 2017 zur Tagung in Biel.

Bei prächtigem Wetter geniessen wir den Begrüssungstrunk vor dem Museumsgebäude „Centre Müller“.

Alle Teilnehmenden werden mit dem Namensschild ausgerüstet, sodass sich die einzelnen Personen noch besser kennenlernen.

Unser Präsident, Hans Eberhard begrüsst im Namen des Vorstandes alle Teilnehmenden und freut sich, dass gegen 50 Ehemalige, teilweise in Begleitung, den Weg nach Biel gefunden haben. Ein spezieller Gruss geht an diejenigen, die zum ersten Mal an einer VeL-Tagung teilnehmen. Leider müssen sich einige Ehemalige aus gesundheitlichen oder andern Gründen entschuldigen.

Hans informiert über den weiteren Verlauf der Tagung und stellt die beiden Museumsführer, die Herren Wyder und Hintermeister, vor.

Nach einer kurzen Einführung werden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und durch das interessante Museum geführt.

Das Gebäude wurde 1901 als Giesserei gebaut und präsentiert auf zwei Etagen alle möglichen Werkzeugmaschinen, die seit mehreren Jahrzehnten gesammelt, restauriert und aufbewahrt werden. Bei vielen schlagen beim Betrachten der verschiedenen Prunkstücke die Herzen höher. Die älteste Maschine ist eine Holzdrehbank mit Pedalantrieb aus dem Jahre 1800. Die über 170 Ausstellungsobjekte bilden einen einmaligen Maschinenpark. Einige Objekte werden mittels Transmissionen in Betrieb genommen und erinnern so die älteren Teilnehmenden an die Geräusche früherer Zeiten. Anschliessend an die sehr eindrückliche Führung treffen wir uns im Mehrzwecksaal im 2. Obergeschoss zur Generalversammlung.

Die Begleitpersonen können (ohne Stimmrecht) auch teilnehmen oder einen Spaziergang zum Bielersee machen.

Präsident Hans Eberhard führt zügig durch die Traktanden. Als Stimmenzähler wird Kurt Rüttimann gewählt. Der Jahresbericht des Präsidenten wird mit kräftigem Applaus verdankt. Unser Kassier, Markus Steger, informiert über die Bilanz- und Erfolgsrechnung 2016. Er bedankt sich für die prompte Bezahlung der Mitgliederbeiträge und besonders auch für die Spenden. Norbert Lagger amtet als Revisor. Mit Peter Wälti zusammen prüften sie die Jahresrechnung und beantragen der Generalversammlung die Abnahme mit gleichzeitiger Entlastung (Decharge) des Vorstandes.

Die Jahresrechnung wird einstimmig angenommen und dem Kassier für die zuverlässige und perfekte Arbeit mit grossem Applaus verdankt. Der Mitgliederbeitrag für 2018 wird, gemäss Antrag des Vorstandes, auf Fr. 30.00 reduziert. Gleichzeitig erhält der Vorstand den Auftrag, für den Preisfonds neue Vorschläge zu prüfen. Der Fond „Notfälle“ wird aufgelöst und in die Jahresrechnung integriert. Dem Budget 2018 wird ebenfalls einstimmig zugestimmt.

In einer Schweigeminute gedenken wir unserer sechs Verstorbenen Ehemaligen. Der älteste Teilnehmer Harry Steck (LA 1946) und der jüngste Teilnehmer Markus Steger (LA 1983) erhalten ein kleines Präsent. Unter Vorschläge und Verschiedenes wird der Termin der nächsten Tagung (inkl. Neuwahlen) bekannt gegeben: 16. Juni 2018 im Raum Baden.

Ein grosses Anliegen des Vorstandes ist die Werbung neuer Mitglieder für unsere Vereinigung. Die beste Werbung ist die persönliche Werbung.

Mit der neu gestalteten Homepage www.vel-info.ch sind wir aktuell auf der elektronischen Plattform präsent.

Im Namen aller Teilnehmenden dankt Martin dem Vorstand für die grosse Arbeit und das Engagement, damit unsere Vereinigung ehemaliger Lehrlinge weiterhin erfolgreich wirken kann.

Das feine Mittagessen geniessen wir im schönen Mehrzwecksaal mit originalem Sichtbalkenwerk.

Der Geschäftsführer von libs, Ingo Fritschi, informiert über Aktuelles bei libs. Die libs bildet an den verschiedenen Standorten 1100 Lernende aus und stellt sich den stets neuen Herausforderungen. Er freut sich sehr über die Aktivitäten der Vereinigung und wünscht weiterhin alles Gute. An allen Tischen wird rege diskutiert, alte und neuere Erinnerungen ausgetauscht sowie die persönlichen Kontakte gepflegt.

Ja, die Zeit an solchen Tagen ist immer zu kurz, denn die Abfahrtszeit für die Rückreise rückt näher. Eine interessante und gemütliche Tagung ist zu Ende und bleibt uns in guter Erinnerung.                                                                            MM

Meistgesehen

Artboard 1