Aufgrund der Sanierung des Tägis, musste dieses Jahr auf eine neue Konzertlokalität ausgewichen werden. Mit der Löwenscheune der Kantonsschule Wettingen fand sich eine geeignete Lokalität, welche sowohl für den Konzertteil wie auch den gemütlichen Teil genügend Raum und das richtige Ambiente bot.

Zum ersten Mal wurde das Jahreskonzert an 2 Tagen aufgeführt, am Samstagabend und am Sonntagnachmittag. Der Samstag war schon bald ausverkauft und auch für den Sonntag gab es viele Reservationen und so war die Harmonie Wettingen-Kloster top motiviert, zwei tolle Konzerte abzuliefern.

Am Samstag konnte man sich vor dem Konzert von der Mensa-Küche der Kanti Wettingen kulinarisch verwöhnen lassen. Für den reibungslosen Service sorgten, wie schon in vergangenen Jahren, die Volleyballer und Volleyballerinnen des SV Lägern.

Im Vergleich zum Sonntag war das Konzert am Samstag ein erstes (erfolgreiches) Abtasten. Die dem Motto entsprechenden Stücke waren Game of Thrones, Suite from „World of Warcraft“, A Disneyland Celebration, Bonanza, Music from „The Hunger Games“ und Family Guy. Die nötigen Informationen zu diesen Werken wurden durch die Ansagerin Nadine Garnitschnig sehr kompetent und sympathisch vermittelt.

Nach der Pause übernahm die Tambourenvereinigung Wettingen und Umgebung das Zepter. Die Auftritte dieser motivierten Truppe sind immer wieder eine Bereicherung an den Konzerten und bestachen auch dieses Mal mit imposanten Showeinlagen. Dann gings ruckzuck weiter mit dem Aufmarsch des Vereins in neuem Tenu: Verschiedene Komik- und Filmfiguren gesellten sich in die Reihen. Den Konfektionspreis aber gewann der junge Dirigent: Er erschien in der „Tetris“-Kleidung! So ging es voller Elan in den zweiten Teil des Konzertes: Star Wars-Theme, Inspector Gadget, It’s Gameboy Time! (aus der Feder des Dirigenten), Bugs Bunny and Friends und als finales Feuerwerk Super Mario Bros.

Insbesondere am Sonntag war die Stimmung im Saal grandios. Die Standing Ovation motivierte den Verein für die beiden Zugaben Baba Yetu und Pokemon. So macht musizieren Spass!

Ein grosses Dankeschön geht an alle, die zu diesem gelungenen Konzertwochenende beigetragen haben. Allen voran Vorstand und Musikkommission und natürlich der Dirigent Luciano Bizzozero – er hat seine Konzert-Feuertaufe mit Bravour bestanden!