Quartierverein Bauhalde-Schiffmuehle

Jahreshöhepunkt beim Quartierverein Bauhalde-Schiffmühle

megaphoneVereinsmeldung zu Quartierverein Bauhalde-Schiffmuehle

Nach den temperaturmässigen Spitzenwerten der vorangegangenen Tage nutzte der Quartierverein Bauhalde-Schiffmühle die Abkühlung um seinen Jahreshöhepunkt mit dem Sommerfest am 11. Aug. auf dem Spielplatz Bauhalde zu realisieren und bei besten Bedingungen zu einem festlichen Spitzenwert werden zu lassen. Die Kinder nahmen die Gelegenheit wahr, am letzten Wochenende vor dem Schulbeginn  mit Spiel und Spass nochmals so richtig auf den Putz zu hauen. Dies gab den Eltern die Freiheit, sich unbekümmert den reichhaltigen kulinarischen und gesellschaftlichen Angeboten zu widmen.

 Internationale Spezialitäten – Dieser Programmpunkt lies einige Erwartungen aufkommen und wurde diesen auch mehr als gerecht. Diverse kulinarische Höhenflüge konnten sich interessierte Besucher zu Gemüte führen und wurden beileibe nicht enttäuscht. Das dargebotene zeigte einmal mehr, wie kreativ und engagiert doch viele Menschen sind, denen man täglich begegnet. Ohne Anlässe wie diesem, blieben viele Talente im Verborgenen.

Spiele, Spass und Freude pur – erlebten Kinder, wie Erwachsene bei den beliebten Spielen rund um das Fest. Geschicklichkeit, Raffinesse oder Spielwitz waren die Eigenschaften, welche zwischen Sieg, oder Niederlage den entscheidenden Faktor spielten. Mitmachen und gemeinsam die Freude teilen kamen jedoch vor dem Rang. Am Preisbuffet konnten sich alle Kinder dann bedienen. Besten Dank der Raiffeisenbank für die gespendeten Preise.

Begrüssungsansprache – Dem Vereinspräsidenten H.P. Schneider war die Freude anzumerken, welche er bei seiner offiziellen Begrüssungsrede intus hatte. Seine Worte erreichten nämlich eine respektable Besucherkulisse mit offenen Ohren und frohem Gemüt. Genau das, was sich Hanspeter von diesem Anlass erhofft hat.

Akkordeon und Alphornklänge erfreuten die Gäste im Verlauf des Nachmittags mit kleinen musikalischen Einlagen. Dabei ist bemerkenswert, dass unsere Elisabeth Graf ihr Schifferklavier mit 92 Jahren noch derart gut zum klingen bringen kann. Unser Quartier Alphornist Robert Müller versuchte dem gegenüber einigermassen standzuhalten. Spass beiseite, es war einfach schön.

Ohne Fehl und Tadel hat das Team um den O.K. Chef und Vereins Vice Präsident Lukas Müller unseren Jahreshöhepunkt in Sachen Festivitäten organisiert, durchgeführt und erfolgreich beendet. Ein herzliches Dankeschön der ganzen Crew und auf Wiedersehen im nächsten Jahr.

Kurz ist die Verschnaufpause denn der nächste Anlass steht kurz bevor. Am Samstag, den 15. September werden wieder einige motivierte Vereinsmitglieder anlässlich des schweizerischen Clean up Days unser Quartier vom Wegwerfmüll befreien und somit ein Zeichen setzen, für Ordnung, Anstand und Reinlichkeit.      

Besuchen Sie unsere Home Page unter                    www.bauhalde-schiffmuehle.ch      r.müller

Meistgesehen

Artboard 1