Männerchor

Italianità in Möriken

megaphoneVereinsmeldung zu Männerchor

Ein musikalisch-kulinarischer Nachmittag im Gemeindesaal Möriken mit dem Frauen- und Männerchor Mötiken-Wildegg

Der Frauen- und der Männerchor haben unter dem Titel „Buon Appetito - Bella Italia e Bel Ticino" zum Nachmittagskonzert eingeladen. Und trotz des aussergewöhnlich sonnigen und milden Novembersonntags folgten viele Interessierte der Einladung so dass der Gemeindesaal gut besetzt war. Das Publikum kam in den Genuss eines schmissigen, abwechslungsreichen Programms von Volksliedern, Canzonen und Evergreens aus Italien und dem Tessin, präsentiert von den beiden Chören und den Solisten Monica Angelini, Mieke Koletsos, Peter Schaffner und Erwin Heusser sowie dem Ensemble Contrapposto, das die Darbietungen mit grosser Spielfreude und italienischem Flair begleitete und auch mit solistischen Einlagen glänzte. Es liess sich so richtig schwelgen in bekannten Melodien, wie z.B. „Vieni sulla barchetta", „Bella Bimba", „Schöner Gigolo, armer Gigolo", „La Montanara", „Chianti-Lied" oder „O sole mio", um nur einige weinige zu nennen.
Einen besonderen Ohren- und Augenschmaus boten die beiden Solistinnen mit Rossinis Katzenduett „Miau, Miau". Stimmen, Mimik und Gesten verwoben sich zu einem Gesamtkunstwerk, das von den Zuschauern stürmisch gefeiert und mit kräftigem Applaus belohnt wurde. Von den weiteren Auftritten der Solisten seien hier noch das Duett „Là ci darem la mano" aus Mozarts „Don Giovanni" erwähnt, berührend interpretiert von Monica Angelini und Erwin Heusser. sowie das Lumpeliedli „I bin en Italiano", von Peter Schaffner frisch und strahlend vorgetragen.
Italienisch ist aber nicht nur ideal zum Singen; Italien weckt auch kulinarische Vorstellungen und Erinnerungen. Und auch die wurden von den beiden Chören aufs Beste bedient. Während die Frauen eine breite Auswahl von - meist selbst gebackenen - „dolce" zum Kaffee anboten, haben sich die Männer um die Speisekarte und die feinen Tropfen gekümmert. Der Konzertbeginn wurde so angesetzt, dass man sowohl mit einem Teller Spaghetti das Mittagessen nachholen, als auch mit Kaffee und Kuchen oder einem Prosecco, einem Glas Vino sich auf das Konzert einstimmen konnte. In der Pause lockte das üppige Kuchenbuffet, nach der Aufführung wurde das Angebot mit einem Risotto ai funghi erweitert.
Das Publikum hat die Darbietungen begeistert beklatscht und dem kulinarischen Angebot rege zugesprochen - ein tolles Erlebnis für alle Mitwirkenden unter der Gesamtleitung von Erwin Heusser. Für die beiden Chöre ist jedenfalls klar: Fortsetzung folgt - zur gegebenen Zeit! ES

Meistgesehen

Artboard 1