Vizepräsident Heinz Marti konnte sämtliche Mitglieder der Theatergruppe Improvisorisch Gränichen zur Generalversammlung im Gasthof Löwen begrüssen. Im Jahresbericht blickte Theres Hediger auf ein ereignisreiches drittes Vereinsjahr zurück. Neben den erfolgreichen Aufführungen des Stücks «S'Rösli übernimmt s'Kommando» im Mai besuchte die Gruppe auch andere Vorstellungen und machte im August gemeinsam am Gränicher Mittelalterfest mit. Auch wenn bei letzterem Anlass keine Einnahmen in die Vereinskasse flossen, schliesst diese doch mit einem erfreulichen Gewinn ab, wie Kassierin Barbara Marti verkünden konnte. Nach einem Jahr ohne gewählten Präsidenten konnte dieses Amt nun wieder besetzt werden. Therese Hediger wurde von der Versammlung mit grossem Applaus gewählt.

Souffleur/Souffleuse gesucht
Das neue Vereinsjahr sieht wiederum die Erarbeitung eines humorvollen Stückes vor, das zurzeit ausgewählt wird. Vom 13. bis 15. Mai 2011 sind drei Vorstellungen geplant. Geprobt wird ab Januar. Momentan ist die Gruppe noch auf der Suche nach einem Souffleur oder einer Souffleuse. «Es ist ja nicht so, dass wir zu faul sind, unsere Texte auswendig zu lernen, aber es gibt doch eine gewisse Sicherheit, wenn im ‚Notfall‘ die Flüsterstimme aus dem Hintergrund kommt», weiss Heinz Marti. «Und wer weiss: Vielleicht finden wir ja jemanden, der sich ebenfalls vom Theatervirus anstecken lässt und vielleicht später selber auf der Bühne steht.»