Der U15- und U17-Elitenachwuchs des HSC Suhr Aarau ist Schweizer Meister 2013/14 - die beiden Teams setzten sich in der heimischen Schachenhalle nach den Hinspielen vom Samstag in Zürich gegen ihre Alterskollegen von GC Amicitia Zürich durch und bescherten dem Klub so die Nachwuchs-Titel 15 und 16 der Vereinsgeschichte - Grandios, Jungs - herzlichen Glückwunsch!

Vor erneut tollem, zahlreichem Publikum startete der U15-Nachwuchs nach dem 25:25-Unentschieden im Hinspiel die finale Mission Titelverteidigung. Dies jedoch etwas verhalten, das Team von Geri Heusi und Armin Rauchenstein lag nämlich in der 20. Spielminute mit 5:8 zurück. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Nachwuchshoffnungen dann aber knapp auf 12:11 in Front.

Nach dem Seitenwechsel verspielten sie ihren Vorsprung innert fünf Minuten wieder und lagen ihrerseits mit 13:14 im Hintertreffen. Als dann noch eine rote Karte gegen Torhüter Tim Büsching (der im Gegenstoss einen Feldspieler festzumachen versuchte und dabei den Kreis verliess) verhängt wurde und das Skore auf 13:16 anwuchs, drohte die Partie auf Seiten der Zürcher zu kippen.

Leidenschaftlich und clever kämpfte sich das Team aber auf 17:17 und 20:20 zurück und ging in der 58. Spielminute gar mit 22:21 in Front. Eine weitere (unberechtigte) rote Karte blieb dabei ebenso wenig ohne Folgen, wie der finale 22:22-Ausgleich der Zürcher, welche damit weniger Auswärtstore (22) erzielt hatten als unser U15-Nachwuchs (25), der so dank zwei nervenaufreibenden, spannenden und hochstehenden Unentschieden den fünften Titelgewinn in Serie realisierte und ausgelassen feierte.

Die U17-Elite startete mit einem Fünf-Tore-Polster aus dem Hinspiel (24:29-Auswärtssieg) ins Entscheidungsspiel und vermochte diesen Vorteil während der gesamten Spielzeit souverän zu halten bzw. zu verwalten. Das Team fing sich nach verhaltenem Start und führte ab der 8. Spielminute das attraktive, ausgeglichene Spiel an. Fünf Minuten vor der Halbzeit war der Vorsprung gar auf 11:7 angewachsen.

Dies beruhigte das Team wie auch die Zuschauer spür- und sichtbar, was nach dem Seitenwechsel und dem zwischenzeitlichen 12:9-Pausenstand die souveräne 14:9-Führung ermöglichte.

Danach nahmen sich die Spieler von Misha Kaufmann allerdings eine kleine Auszeit, die in der 45. Spielminute im 16:16-Ausgleich und wenig später gar im 16:17-Rückstand endete. Über den 20:20-Ausgleich vermochte sich das Team allerdings erneut mit 22:20 abzusetzen und traf abschliessend sehenswert per Flieger zum verdienten 24:22-Heimsieg und damit zum U17-Elite Titelgewinn der Saison 2013/14!

Der 11. Mai 2014 avanciert damit zu einem weiteren Feiertag des HSC Suhr Aarau. Die beiden Titelgewinne machen die Saison 2013/14 zusammen mit der Vize-Schweizermeisterschaft der U19, der Aargauer-Meisterschaft und dem Aargauer-Cupsieg der U15-Leistung, sowie der NLB-Meisterschaft und dem damit verbundenen NLA-Aufstieg zu einer historischen für den HSC Suhr Aarau - allen Beteiligten gebührt an dieser Stelle ein grosses, ganz herzliches Dankeschön - wir sind stolz, gemeinsam so viel erreicht und bewegt zu haben und freuen uns auf die Zukunft, HOPP HSC!