Handballverein Olten

Herren 1.Liga - Buzzer Beater!

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten
Foto: Stephan Rosenberger

Foto: Stephan Rosenberger

Bereits in den ersten beiden Finalrundenspiele der 1. Mannschaft benötigte die Oltner Handballfamilie einiges an Nerven. Dies war spätestens seit dem Spiel gegen den KTV Muotathal (25:24) bekannt. Im dritten Spiel in Yverdon erfuhr man dann das handballerische Können der Westschweiz und musste beide Punkte liegen lassen. Die Oltner Nerven wurden am vergangenen Wochenende gar doppelt strapaziert, was wohl niemand erahnte. Sowohl das 1. Liga Team der Frauen (28:29 gegen Leimental), wie auch das 1. Liga Team der Herren (27:28) machten ihre Spiele spannend bis zum Schluss.

Der TV Muri als Gastgeber der Herren hatte am Freitagabend in der Bachmatten Halle einiges wett zu machen. Denn als Muri’s Fabian Frei in der 12. Spielminute zum 6:9 traf, hatte Muri bereits doppelt so viele Treffer, wie ihnen in der letzten Begegnung gegen Olten in einer Halbzeit gelang. Olten vermochte diesen Vorsprung bis zur Pause auf 6 Tore auszubauen. Mit einem attraktiven Angriffsspiel konnte Olten überzeugen und stand auch in der Deckung gut. Der TV Muri musste sich wohl selbst eingestehen, dass diverse ihrer Treffer mit etwas Glück den Weg noch ins Tor fanden. Trotz der 27 Gegentore war eine engagierte Oltner Verteidigungsarbeit sichtbar. Den zuvor gezeigten Tempohandball konnte man den Zuschauern aber nicht über die vollen 60 Minuten präsentieren. Dies tat zumindest der Spannung keinen Abbruch. Der TV Muri schaffte den Ausgleich bereits kurz nach der Pause und es gestaltete sich ein Kopf-an-Kopf Rennen. Dieses wurde erst in der letzten Sekunde durch Julius Voelklin’s «Buzzer Beater» entschieden.

Im kommenden Spiel soll der Oltner Zug weiter Fahrt aufnehmen. Am Samstag geht es in der heimischen Giroud Olma Halle um 16.00 Uhr gegen West HBC um wichtige 2 Punkte.

Benjamin Füglister

Meistgesehen

Artboard 1