Handballverein Olten

Herren 1, 1. Liga – Erkämpfte zwei Punkte in Kriens führen zum Gruppensieg

megaphoneVereinsmeldung zu Handballverein OltenHandballverein Olten
Foto: Christian Roth

Foto: Christian Roth

Spiel vom 7.12.2019, HC Kriens – SG HV Olten. Resultat 32:37 (15:19)

Mit dem Sieg gegen Altdorf erspielte sich der HV Olten letztes Wochenende die optimale Ausgangslage als Gruppenerster in die letzten zwei Hauptrundenspiele zu starten. Obwohl man mit nur einer Niederlage und zwei Unentschieden sehr wenig Punkte hergab, ist es auch zu diesem Zeitpunkt noch rechnerisch möglich auf den dritten Platz herunterzurutschen und somit einen Finalrundenplatz zu verpassen.
Dementsprechend war man in der Trainingswoche bemüht die Spannung aufrechtzuhalten, auch wenn es an diesem Wochenende gegen den auf Papier einfachen Gegner HC Kriens ging. Aus Erfahrung der letzten Jahre weiss die Mannschaft, dass es eben diese Spiele sind, bei denen man am meisten Mühe hatte. Auch der Gegner war in der Vergangenheit immer wieder in der Lage den Oltnern wertvolle Punkte zu stehlen. Nichtsdestotrotz wollte sich die Mannschaft nun vorzeitig für die Finalrunde qualifizieren und reiste motiviert nach Luzern.

Von Beginn an spielte der HC Kriens mutig und drückte den Oltnern ihr schnelles Spiel auf und suchte konsequent den Abschluss. Dieses mutige Spiel fand man auch in ihrer offensiven Abwehr wieder, was die Oltner kurz aus dem Konzept brachte. Ein rasantes Spiel entwickelte sich mit vielen Toren auf beiden Seiten. Als die gewohnt kompakte Deckung des HV Olten sich immer besser fand, konnte man sich mit einfachen Toren eine kleine Führung zur Pause erarbeiten.

In der zweiten Halbzeit suchte der HC Kriens noch konsequenter den Weg zum Tor. Ob es die Qualität ihrer Einzelspieler, Glück oder die inkonsequente Deckung der Oltner war, der HC Kriens holte die zur Pause erspielte Führung Tor für Tor auf. Als Olten dann kurzzeitig noch mit 3 Feldspielern verteidigen musste, stand das Spiel auf der Kippe.
In dieser heissen Phase bewies die Mannschaft eine weitere Qualität. Die Mannschaft behielt kühlen Kopf und vertraute auf die eigene Qualität und man erspielte sich einen vorentscheidenden fünf Tore Vorsprung, den man in den verbleibenden Minuten auch nicht wieder hergab.

Mit diesem Willenssieg und der Niederlage von Emmen gegen Wohlen steht der HV Olten als Gruppenerster fest. Nächste Woche kann man die Hauptrunde mit einem Sieg gegen TV Dagmersellen abrunden und sich das nötige Selbstvertrauen für die anspruchsvolle Aufstiegsrunde erspielen.

Sebastian Ruile

Meistgesehen

Artboard 1