Obst- und Gartenbauverein Lostorf

Herbstliche Chabishoblete - ganz im Zeichen des Power-Krauts

megaphoneVereinsmeldung zu Obst- und Gartenbauverein LostorfObst- und Gartenbauverein Lostorf

Der gesellige Herbstanlass des Obst-und Gartenbauvereins lockte bereits zum fünften Mal zahlreiche Besucher an die diesjährige Lostorfer Chabishoblete.

Für den Vorstand des Obst-und Gartenbauvereins war die Organisation dieses Anlasses bereits etwas zur Routine geworden. Eine Neuerung gab es dennoch. Die Interessengemeinschaft Eltern und Erzieher (Igeel) führte ab 14.00 Uhr am selben Ort ein Kürbisschnitzen durch. So verschob sich der Besucherstrom etwas auf den Nachmittag und viele Familien stellen vor dem Kürbisschnitzen ihr gesundes, frisches Sauerkraut her.

Das Areal der Gemüse Grob in Lostorf eignete sich ideal für diesen Anlass. Es war genügend Platz vorhanden, und das erst noch im Trocknen, was zwar nicht nötig war, da Petrus scheinbar ein Sauerkrautliebhaber ist. Mit einem grossen Chabishobel war man dann auch für einen Grossansturm gewappnet, um das gesunde Gemüse in Sekundenschnelle fein säuberlich zu schneiden. Es wurde gestampft und geknetet und das Matschen im kühlen Chabis bereitete allen sichtlich Vergnügen. Einige Besucher nutzten die Gelegenheit, gleich mehrere Gläser Sauerkraut als sympathisches Weihnachtsgeschenk zu füllen. Es gab aber noch mehr zu sehen, denn nebst Sauerkraut wurden auch frische Äpfel zu leckerem Süssmost gepresst. „Die Kinder erhalten hier einen Einblick in die traditionelle Herstellung von Süssmost und Sauerkraut. Das Wissen über die Produktion dieser Nahrungsmittel soll nicht verloren gehen, sondern an die jüngere Generation weitergegeben werden“, so Stefan Schenk.

Doch nicht nur um Chabis gehe es an diesem Tag, sondern auch ums Beisammensein. Eine Festwirtschaft lud die «Chabisimacher», die genug vom Hobeln, Würzen und Matschen hatten, dazu ein, bei Speis und Trank das vielfältige Tagesprogramm Revue passieren zu lassen. «Es soll ein lustiger Anlass sein, man soll zusammensitzen und seine Nachbaren einmal richtig kennenlernen», sagt Schenk. Mit Anlässen wie der Chabishoblete will der grösste Verein von Lostorf nicht nur Wissen weitergeben, sondern die Geselligkeit pflegen und dem Dorf und seiner Einwohnerschaft etwas zurückgeben.

Der nächste Vereinsanlass findet bereits am 30. November um 13.45 Uhr statt. Dann führt der Obst-und Gartenbauverein einen Sträucherschnittkurs durch. Treffpunkt ist beim Schulhaus 1912.   

                                                                                                            (Damiano Cagnazzo, OGVL)

Meistgesehen

Artboard 1