HC Olten

HCO verliert nach Pausenführung!

megaphoneVereinsmeldung zu HC Olten
HCO-Coach Wintenberger

HCO-Coach Wintenberger

Landhockey Herren NLA,  Halle 3. Runde

In Luzern musste der  HC Olten eine weitere Niederlage einstecken. Olten gewann zwar die erste Halbzeit, doch letztendlich musste man sich knapp geschlagen geben.

Der HCO musste diese Partie ersatzgeschwächt bestreiten (Stammgoalie Rogger und Berger fehlten), trotzdem gelang es den Favoriten herauszufordern. Erstmals gab Stürmer Roth (Ausland) für den HCO sein Comeback.

In der 10. Minute ging Olten durch  Studemann verdient in Führung und nichts deutete auf eine spätere Niederlage hin. Derselbe Oltner Spieler erhöhte nach rund zwanzig Minuten auf 0:2. Jetzt waren die Luzerner gefordert und mussten ihr gesamtes Potential abrufen. Luzern griff mit Mann und Maus an, der Anschlusstreffer fiel kurz vor Pause.

 Beim Pausentee versuchte das Trainerduo Joy/Wintenberger die Mannschaft auf die schwierige Endphase einzustellen. Trotz mahnenden Worten kassierte Olten bereits kurz nach Wiederanpfiff das zweite Gegentor! Luzern erhöhe nun den Druck, Olten sah sich vermehrt mit Defensivarbeit beschäftigt. In der 40. Minute erzielte Oswald für die Innerschweizer den 3:2- Siegtreffer.  Olten bäumte sich zwar noch einmal auf, aber es fehlte die nötige Kraft um  reagieren zu können. In den letzten Minuten machte Müller  einem weiteren Feldspieler Platz, aber auch das brachte nichts Zählbares mehr. Alle taktischen Möglichkeiten waren ausgereizt! Die Oltner mussten sich äusserst unglücklich geschlagen geben.  

Telegramm:

Luzerner SC  : HC Olten  3:2  (1:2)

Luzern, Utenberg.- 100 Zuschauer. SR .-Tore: 10. Studemann 0:1.  20. Studemann 0:2. . 30. Horvath 1:2 (KE).  35. Greder 2:2. 40. Oswald 3:2.

Kader HC Olten: Müller; Gassner, Hengartner, Knabenhans, Muggli, Wintenberger, Studemann, Eismann, D. Schärer, Roth.

Meistgesehen

Artboard 1