Dabei sticht eine Athletin heraus: Valentina Rosamilia gewinnt innerhalb von 35 Minuten zwei Titel. Im 1000m legt sie vor und kurz darauf im 400m, dank eines fulminanten Schlussspurts, heisst es wieder Schweizermeisterin Valentina Rosamilia. Die nationale Hallensaison endet dabei äussert erfolgreich für den BTV Aarau Athletics. Für die Athletinnen und Athleten starten nun die Vorbereitung auf die Outdoor-Saison. Jedoch nicht ganz bei allen, unser Swiss Starter Silvan Wicki steht am kommenden Wochenende an der Hallen-EM in Glasgow im Einsatz.

Alle BTV-Medaillengewinner

Gold: Valentina Rosamilia (400m, 1000m), Elisa Schmid (Dreisprung), Timo Zingg (Stab)
Silber: Shania Graber (Stab), Michelle Gloor (60m)
Bronze: Fabio Stukator (Stab)

Erfolge am 1. Tag

Bereits nach Überquerung der Anfangshöhe von 3m war für Timo klar, dass er eine Medaille auf sicher hatte. Doch nun war mentale Stärke gefragt. Bis 3.30m bleibt Timo Zingg makellos. Die nächste Höhe lässt er aus, da sein Kontrahent mehr Fehlversuche hat. Das pokern geht auf, die 3.40m überquert Timo, wenn auch erst im dritten Versuch. Schlussendlich bleibt es bei dieser Höhe und Timo holt den SM-Titel. Gleichzeitig steigert er seine persönliche Bestleistung um satte 30cm.

Die zweite BTV Medaille geht an Fabio Stukator. Auch er glänzt mit neuer persönlicher Bestleistung! Nach Anfangsschwierigkeiten fängt sich Fabio und zeigt einen sehr guten Wettkampf. Am Ende steht eine gültige Höhe von 3.20m zu Buche. Unser Stabhochsprungnachwuchs scheint gesichert. Herzliche Gratulation an die beiden Athleten und ihren Trainer Karl Sager!

Vor einem Jahr war es Gold, dieses Jahr ist es Silber. Mit einer weiteren Saisonbestleistung beendet Michelle ihre Hallensaison. In ihrem Vorlauf lässt sich nichts anbrennen und gewinnt souverän ihren Vorlauf. Im Final lässt Michelle sich nur von Cynthia Reinle (TV Unterseen) schlagen. Reinle gewinnt den Lauf mit 7.50s. Dahinter wird es knapp. Doch unsere Athletin behält die Nase vorn, im Kantonal-Duell schlägt Michelle Deborah Agbelese (LV Wettingen Baden) um hauchdünne zwei Hundertstelsekunden. Herzliche Gratulation Michelle!

Und weitere Medaillen am 2. Tag

Der Stabhochsprungnachwuchs im BTV ist gesichert. Mit der Silbermedaille von Shania Graber ist es bereits die dritte Medaille für die Trainingsgruppe von Karl Sager. Shania steigt früh in den Wettkampf ein und bekundet auf den ersten beiden Höhen keinerlei Schwierigkeiten. Danach wird es ein bisschen holperig. Mit 3.10m und der Silbermedaille zeigt sich Shania aber trotzdem sehr zufrieden.

Letztes Jahr war es Bronze, heute steigert Elisa Schmid sich gleich um zwei Ränge. Die junge Rohrerin holt ihren ersten SM-Titel ab. Ein Sprung auf 10.85m im ersten Versuch reicht, um die Konkurrenz in Schach zu halten. Die einzige Frage, welche unbeantwortet bleibt, ist, was wäre wohl möglich gewesen mit einem richtigen Einwärmen? Nach einer turbulenten Anreise können Athletin und Trainer aber vollkommen zufrieden sein.

Valentina Rosamilia ist nicht zu stoppen. In einem taktischen Rennen läuft sie lange in der Spitzengruppe mit und muss auf der Schlussrunde erst einmal aufholen. Lilly Nägeli (LC Uster) greift an und Valentina muss nachsetzen. Mit einem fulminanten Schlusssprint holt sie sich auf den letzten 80m den SM-Titel. Mit der Zeit von 2:49.92s verbessert sie ausserdem den Vereinsrekord von Selina Ummel!

35 Minuten nach dem 1000m-Final steht für Valentina Rosamilia der 400m-Final an. In ihrem erst zweiten Rennen über die 400m Halle holt sie mit einem letzten Effort und wieder einem unwiderstehlichen Schlusssprint den Titel nach Aarau. Ausserdem darf sich die Doppelschweizermeisterin Vereinsrekordhalterin über 400m Indoor nennen!