Als Abschluss der Saison 2014/15 lädt die Theatergesellschaft Wettingen zum Hälferhock; unter dem Motto "Regenwald".

Eingeladen sind natürlich auch alle unsere externen treuen Helferinnen und Helfer. Sie tragen wesentlich dazu bei, unsere Vorstellungen optimal durchzuführen.
Ab Wettingen geht's bequem per Reisebus zum Zürcher Zoo. Es erwarten uns zwei Zooführer. Sie stellen sich kurz vor, und führen uns durch die schon fast besucherfreie Anlage zum Masoala Regenwald (Masoala: Halbinsel im Nordosten von Madagaskar).

Als erstes entledigen wir uns der Jacken und Mäntel. Die bis zu 30 Grad "zwingen" uns dazu. Glücklicherweise ist in unserem Besuchszeitfenster keine Beregnung (ca. 80'000 Liter/Tag) vorgesehen. Somit können wir den Rundgang "trockenen Fusses" geniessen.

Fotoapperate werden unter dem Brillenföhn (beim Eingang zur Halle) "aufgewärmt" und sind somit bereit, alles was kreucht, fleucht, schwimmt, fliegt, springt und spaziert festzuhalten.

Das Erlebnis "Regenwald" kann beginnen. Die Roten Vari empfangen uns mit einem Riesenkrach – oder heissen sie uns Willkommen?
Aus berufener Quelle erhalten wir Informationen über Tiere welchen wir begegnen (von den ca. 60 Arten kriegen wir natürlich nur wenige zu Gesicht). Wir erfahren Interessanntes zur riesigen Auswahl an Planzen. Wir staunen, mit welchem Aufwand exotische Planzen aus Madagaskar hierher gebracht werden. Wir bekommen eine Ahnung was es braucht, die Anlage hier im Zürcher Zoo zu pflegen und weiter zu entwickeln.
Tatsächlich: Aus den Früchten vom Kakaobaum wird (zu Studienzwecken) Schokolade hergestellt – "reine" Schweizerschokolade.

Innerhalb der 30 Meter hohen Masoala-Kuppel geht’s teilweise auch – abseits der normalen Besucherwege – über glitschige schmale Wege und wakelige kleine Seilbrücken. Es macht richtig Spass.

Nach ca. 75 Minuten endet ein sehr informativ unterhaltender Rundgang. Wir verabschieden uns mit Applaus an die beiden kompetenten Zoo-Führer.
Vom "trocken" Regenwald geht's nun durch den "nassen" Zürcherabend zum zweiten Teil unseres Ausflugs. Im Reataurant Altes Klösterli erwartet uns ein Apero gefolgt von einem feinen Abendessen.

Unsere Präsidentin bedankt sich nochmals ausdrücklich für den tollen Einsatz aller. Speziell bei unseren externen Helferinnen und Helfern.

Dieser rundum gelungene Hälferhock rundet unsere erfolgreiche Theatersaison 2014/15 ab.