Der amtierende Präsident, Peter Gabi, begrüsste 67 Teilnehmer, davon einige Ehren- sowie Freimitglieder. In seinem Jahresbericht zeigt sich der Präsident über die Leistung der 1. Mannschaft, die in der 3-Liga den 6. Platz erreicht hat, doch noch erfreut. Nachdem kurz vor Saison-Start mit René Scherz einen neuen Trainer verpflichtet werden musste, benötigte das Team etwas Zeit, um mit der Strategie des neuen Trainers zu recht zu kommen. Ohne diesen schwierigen Start wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen. Die gute Stimmung zwischen der 1. bzw. 2. Mannschaft und dem Junioren-Bereich führte dazu, dass gezielt weitere Junioren erfolgreich in’s Fanion-Team integriert werden konnten. Dann beklagt er die mangelnde Bereitschaft im Verein anzupacken, konnten doch einige Positionen im Vorstand über mehrere Jahre nicht besetzt werden. Somit mussten zu viele Aufgaben auf wenige Personen verteilt werden.

In seinem Jahresbericht wies der Kassier, Tobias Isler, darauf hin, er könne einen Abschluss mit einem kleinen Gewinn präsentieren aber mehr Einnahmen seien erforderlich, um höhere Abschreibungen tätigen und Schulden schneller abbauen zu können. Er fordert die Mitglieder auf, sich bei Anlässen mehr anzustrengen, bessere Ergebnisse müssen unbedingt erzielt werden.

Bei den Wahlen teilte der Präsident mit, die jüngere Generation habe einen neuen Vorstand aufgestellt und die Uebergabe wurde im gegenseitigen Einvernehmen mit dem alten Vorstand vorbereitet. Der aktuelle Vorstand, inklusiv Präsident, tritt „in globo“ zurück. Der neue Vorstand ist viel breiter aufgestellt und die Aufgaben endlich auf mehrere Personen verteilt. Der neue Präsident, Martin Bleuer, blickt auf langjährige Vorstandserfahrung im FC Hägendorf und war vor Jahren über eine längere Zeit Junioren-Obmann. Er wird das junge Team begleiten. Ferner wurden folgende Vorstands-Positionen vorgestellt: Florian Zemp (Vize-Präsident), Daniel Flück (Sport-Chef), Mario Studer (Spiko-Präsident), Dominik Bitterli und Lukas Dätwyler (Junioren), Tobias Isler (Kassier), Claude Wyss (Senioren-/Veteranen), Miro Bürgin (Sponsoring/Marketing), Sonja Wyss (Aktuar), Philipp Erni (Anlässe), Adrian Fischer und Felice Santamaria (Beisitzer). Der neue Vorstand wurde einstimmig und mit grossem Applaus gewählt.

Als Ehrenmitglied wurden Thomas Rötheli, über 30 Jahre im Schiedsrichter-Bereich tätig sowie als langjähriger Präsident des Schw. Schiedsrichterverbandes Sektion Solothurn im Einsatz und Ernesto Bula, mit 20 Jahren Vorstandstätigkeit, mit grossem Applaus gewählt. Als Freimitglied wurde Toni Suter für seine langjährige Tätigkeit als Masseur geehrt.