FDP.Die Liberalen Aarau

GV der FDP Stadt Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu FDP.Die Liberalen Aarau
..

Neuer Präsident / Oarolenfassung ESAK Initiative

Mit Datum vom 25. Januar 2012 führte die Stadtpartei FDP Aarau die ordentliche Generalversammlung durch und konnte dabei auch gleich für die Ersatzwahl der Schulpflege einen Kandidaten nominieren und die Parolen bezüglich der ESAK Initiative und dem Gegenvorschlag fassen. Viel Gesprächstoff brachte an der Generalversammlung natürlich auch, dass das städtische Budget wie von der FDP vorgeschlagen vom Stimmvolk abgelehnt worden ist.

Nach einer kurzen Berichterstattung der Amtsträger an die Mitglieder wurde der Vorstand bestätigt. Bezüglich des Präsidentenamtes kam es zu einem Wechsel, der bisherige Präsident, Reto Leiser, trat vom Amt zurück, da er im Dezember des letzten Jahres in das Ratspräsidium des Einwohnerrates gewählt worden ist. Neu als Präsident gewählt wurde Rainer Lüscher.

Bezüglich der anstehenden Ersatzwahlen in die Schulpflege wird von der FDP mit Marius Stadtherr ein kompetenter Kandidat ins Rennen geschickt. Marius Stadtherr wohnt an der Tannerstrasse 7 in Aarau und ist Vater von zwei Kindern. Nach dem Besuch der Alten Kantonsschule in Aarau von 1991 bis 1995 hat er ein BWL Studium absolviert und arbeitet bei der ALSTOM.

Bezüglich der Abstimmung vom 11. März 2012 wurde einstimmig beschlossen, dass die ESAK Initiative, wie auch der Gegenvorschlag zur Ablehnung empfohlen werden. Bei der Stichfrage wird den Stimmbürgern empfohlen das Kreuz beim Gegenvorschlag anzubringen. Insbesondere die Tatsache, dass mit beiden Vorlagen einerseits die IBAarau und damit auch der Steuerzahler, da mit massiven Einkommensausfällen gerechnet werden muss, geschädigt wird und anderseits die 21 Nachbargemeinden die an der IBAarau beteiligt sind nicht über die Zukunft mitbestimmen können, fallen negativ ins Gewicht. Wohlwollend wurde der Entscheid des Souveräns aufgenommen, dass die Steuererhöhung abgelehnt wird. Es wird davon ausgegangen, dass der Regierungsrat, insbesondere da für das Jahr 2011 ein Budgetüberschuss in der Grössenordnung von 10 Mio. CHF resultieren wird, in seinem Beschluss auf eine Steuererhöhung verzichten wird. Die FDP Aarau wird, so wurde an der GV beschlossen, sich dafür einsetzen, dass bezüglich des Stadthaushaltes eine Schuldenbremse eingeführt wird.

Meistgesehen

Artboard 1