Am vergangenen Sonntag 25.11.18 lud der TSV Frick Handball zum traditionellen Spaghetti-Plausch ein, an dem in der Sporthalle Ebnet parallel eine Spielrunde der laufenden Meisterschaft ausgetragen wurde. Das trübe Novemberwetter lockte viele Besucherinnen und Besucher in die «heimelig getischte» Sporthalle.

Während die Küche nur Komplimente erntete, fiel auch auf dem Spielfeld die Bilanz der einheimischen Handballteams sehr positiv aus. Fünf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlag für die Fricker lautete das sportliche Fazit am Abend.

Dramatisches 1.-Liga-Derby

Besonders das 1.-Liga-Derby bei den Herren bot den Zuschauern Hochspannung. Der Match des TSV Frick gegen die SG Magden/Möhlin war an Dramatik kaum zu überbieten. Lange sahen die Fricker wie die sicheren Sieger aus, lagen sie doch praktisch den ganzen Match mit zwei, drei Toren und mehr in Führung. In der zweiten Halbzeit vergaben sie aber viele Chancen zur Siegsicherung und konnten etliche Male Überzahlsituationen nicht nutzen. So gelang es Magden/Möhlin mit einer tollen Moral und Kampfgeist in der Schlussphase sogar noch in Führung zu gehen. Mit dem Schlusspfiff konnte das Fricker Herren 1 dann mit einem Penalty doch noch zum Unentschieden ausgleichen und einen Punkt sichern.

Danach sorgten die U17-Junioren, sowie die zweiten Teams der Fricker Damen und Herren mit weiteren Siegen für gute Stimmung. Die Besucherinnen und Besucher genossen die unterhaltsamen Spiele und die ausgezeichnete Küche. Auch einige ehemalige Handballerinnen und Handballer nutzten den traditionellen Anlass wieder für einen Besuch auf dem Fricker Ebnet.

Der TSV Frick Handball bedankt sich beim Publikum und allen Mitwirkenden, Helferinnen und Helfern herzlich für den gelungen Handballsonntag.