Aargau Open mit 39. Aargauermeisterschaften

Grosser Erfolg: Alle acht Aargauermeister-Titel gehen an Aarefische

Das Aargau Open verlief für den Schwimmclub Aarefisch nicht nur organisatorisch, sondern vor allem auch sportlich sehr erfolgreich.

Das Aargau Open verlief für den Schwimmclub Aarefisch nicht nur organisatorisch, sondern vor allem auch sportlich sehr erfolgreich.

Bereits zum 16. Mal in Folge durfte der Schwimmclub Aarefisch, Aarau am vergangenen Samstag die offen ausgetragenen Aargauermeisterschaften durchführen. Unter den 260 teilnehmenden Athleten waren dieses Jahr neben zwei Schwimmern aus Deutschland auch eine Schwimmerin und ein Schwimmer aus Russland am Start. Die grössten Delegationen stellte der Schwimmverein Wädenswil mit 59 Athleten, gefolgt vom Aarefisch mit 57 Teilnehmern.

Den ersten Wettkampfteil am Vormittag mit den Schwimmern bis 12 Jahre wurde abgeschlossen mit dem Elimination Race, welches bei den Knaben mit deutlichem Vorsprung von Fabian Radam (Aarefisch) vor Andrea D’Ignazio von Wädenswil gewonnen wurde. Bei den Mädchen entschied Michelle Saxer (Aarefisch) das Rennen ebenfalls klar vor der Konkurrentin Katelyn Devaney (Wädenswil) für sich.

Die Jüngsten (bis 9 Jahre) starteten je über 50m Freistil, Rücken, Brust und Delfin, während alle anderen jeweils 100m zu absolvieren hatten. Mit drei Medaillen war Jens Oeschger (2 x Gold, 1 x Silber) der erfolgreichste Aarefisch bei den Jüngsten, jeweils zwei Medaillen gewannen Andreina Hoffmann, Seiya König, Danyal Nisamov und Kian Pourtherani. Fleissigste Medaillensammler bei den 10 – 12-jährigen war Fabian Radam mit 4 Goldmedaillen.

Ebenfalls 4mal auf dem Podest waren Michelle Saxer und Hanna Meier. Einen kompletten Medaillensatz gewann Joshua Thölking, je zwei Medaillen holten Lars Oeschger und Mattea Jakob. In der 4x50m Freistil-Staffel schwammen Joshua Thölking, Lars Oeschger, Fabian Radam und Alexander Hofmann hinter dem Team aus Wädenswil auf den zweiten Platz, Dritte wurde die Staffel aus Fricktal.

Erfolgreiche Qualifikationen für den Kendris-Sprint-Cup 

Ab 16.00 Uhr starteten die Schwimmer ab 13 Jahren. Dabei ging es nebst den Erfolgen in den Einzeldisziplinen auch um die Qualifikation für den Kendris-Sprint-Cup sowie für die Schwimmer der Aargauer Vereine (Aarefisch, Region Bremgarten, Fricktal und Tägi Wettingen) um die Titel der Aargauermeister.

Die Rennen in der Kategorie Damen 13-14 Jahre wurde dominiert von Anna Vismara, die in allen 4 Lagen als Siegerin auf dem Podest stand, das gleiche schaffte Dario Wickihalter bei den Herren 15-16 Jahre. Ebenfalls 4 Medaillen gewannen Samira Arnold, Lynn Kammermann und Nora Wick. Auch die beiden Staffelrennen über 4 x 50m Lagen Damen und Herren standen die Aarefische zuoberst auf dem Podest.

Für den traditionellen und spannenden Kendris-Sprint-Cup konnten sich bei den Damen vom Aarefisch Nora Wick, Anna Vismara, Samira Arnold, Lynn Kammermann und Giuliana Roca qualifizieren, je eine Schwimmerin vom Schwimmclub Fricktal, vom Schwimmclub Region Bremgarten und Schwimmklub Region Murten komplettierten das Teilnehmerfeld. Bei den Herren qualifizierten sich vom Aarefisch Dario Wickihalter, Ariël Asti, Federico Salghetti und Kevin Affentranger sowie je ein Schwimmer vom Schwimmverein beider Basel, SSV Grenzach, SC Tägi Wettingen und DUSSCH Nizhegorodez.

In der ausgelosten Lagen-Reihenfolge wurde je 50m geschwommen, wobei bei jedem Lauf die Langsamsten ausschieden. In den Finals waren somit jeweils nur noch zwei Schwimmer/innen am Start. Jan Draeger (SSV Grenzach) vor Maurin Lampart (SV Basel) sowie Nora Wick vor Anna Vismara (beide Aarefisch) hiessen die Sieger des Kendris-Sprint-Cups.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1