Tennisclub Rheinfelden

Grosser Andrang bei den ersten «Chlaus-Events»

megaphoneVereinsmeldung zu Tennisclub RheinfeldenTennisclub Rheinfelden
Insgesamt nahmen 46 TCR-Junioren am ersten Chlaus-Turnier teil, belohnt mit viel Spass und überraschenden Geschenken.

Grossandrang beim Tennisclub Rheinfelden

Insgesamt nahmen 46 TCR-Junioren am ersten Chlaus-Turnier teil, belohnt mit viel Spass und überraschenden Geschenken.

Der Tennisclub Rheinfelden veranstaltete zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder zwei "Chlaus-Events" für seine Mitglieder - und wurde mit viel Zuspruch belohnt.

Auf dem Engerfeld-Areal ist die gelbe Filzkugel an 365 Tagen im Jahr präsent; vor allem in den kälteren Monaten sind auch viele Gäste auf den drei Hallenplätzen in Rheinfelden, welche sich jederzeit online reservieren lassen, aktiv. Die Verantwortlichen machten sich ihrerseits viele Gedanken, wie sich auch die eigenen Clubmitglieder in der Wintersaison abseits von festen Spielgruppen und Trainingskursen zum Mitmachen animieren lassen.

Daraus ergaben sich zwei aktuelle "Chlaus-Events" für Jung und Alt, deren Premiere an einem Samstag im Dezember zu einem grossen Erfolg avancierte. Am Nachmittag trafen sich die TCR-Junioren zu einem altersgerechten Plausch-Turnier unter der Leitung der Tennisschule Baumann & Locher (TSBL). Dabei waren die vier Tennistrainer gefordert - mit 46 Anmeldungen waren sie in den vorangegangenen Tagen richtiggehend überrannt worden. Die Nachwuchscracks bewiesen ihrerseits viel Ausdauer und Spielfreude, was nach rund drei Stunden Sport mit kostenloser Verpflegung belohnt wurde. Im Clubhaus, wo sich auch zahlreiche Eltern eingefunden hatten, folgte ein krönender Abschluss mit dem überraschenden Besuch des Samichlaus. Alle Junioren durften ein Geschenksäckli aus den Händen des prominenten Gastes entgegen nehmen, ehe sich - zur Freude des Nachwuchses - auch noch die Tennislehrer vor dem Samichlaus verantworten mussten.

Knapp hundert Gäste sorgten für ein volles Clubhaus mit zufriedenen Kindergesichtern, ehe es am frühen Abend mit dem zweiten Teil der neuen "Chlaus-Events" im Tennisclub Rheinfelden weitergehen sollte. Nun waren die älteren Semester gefordert, welche sich ihrerseits beim Plausch-Doppel mit zugelosten Spielpartnern versuchten. Alle Startplätze waren frühzeitig vergeben, umso leidenschaftlicher war der Kampf um die Punkte - auch wenn es keine Preise zu gewinnen gab. Im Vordergrund stand die Geselligkeit, die die Anwesenden auch nach dem lockeren Turnier erleben durften. Inzwischen waren weitere Clubmitglieder eingetroffen, sodass sich schliesslich 38 Gäste bei einem gemeinsamen "Schnitzel-Abend" à discrétion von der Küchenequipe um Roswitha Madlener und Guido Marti verwöhnen lassen durften. Am Ende des Abends erhielten auch alle Erwachsenen noch ein persönliches Chlaussäckli, hergestellt von der Stiftung MBF in Stein.

Ein kleines Geschenk zum Abschluss einer gelungenen Premiere, denn die Anwesenden waren sich einig, dass die "Chlaus-Events" als wertvolle Bereicherung des Vereinslebens im Tennisclub Rheinfelden auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden sollen.

Meistgesehen

Artboard 1