Laufsport

GO-IN6WEEKS 2019: Sarah Friedli und Klaas Puls sichern sich den Gesamtsieg

Der Sieger in der Kategorie «Männer», der Zofinger Klaas Puls, konnte sich schon früh absetzten und verdient triumphieren.

Am Mittwoch startete die Mittwochabend-Laufserie GO-IN6WEEKS in Rigi Kaltbad zur Schlussetappe. Die Leader Sarah Friedli (Roggliswil) und Klaas Puls (Zofingen) setzten sich im Kampf um die Gesamtwertung durch.

Bei idealer Witterung setzte sich das Teilnehmerfeld auf 1'450 m.ü.M. in Bewegung. Bereits im ersten und einzigen steilen Aufstieg nach einem Kilometer distanzierte der Leader nach den ersten zwei Etappen Simon Leu (Buchrain) zusammen mit Tobias Baggenstos (Gersau) die Mitstreiter.

Dank idealen Wetterbedingungen konnten die Teilnehmer am Rennen alles geben.

Dank idealen Wetterbedingungen konnten die Teilnehmer am Rennen alles geben.

Unter den Verfolgern befanden sich mit David Rüedlinger (Thalwil), Klaas Puls, Andreas Zeder (Neudorf), Marcus Beljean (Zofingen) und Pedro Carvalho Cardoso (Ruswil) die Besten der Gesamtwertung. Auf der zweiten eher flachen Streckenhälfte setzte sich Simon Leu von Tobias Baggenstos ab und liess sich als Tagessieger feiern.

Eineinhalb Minuten dahinter fiel die Entscheidung um den Gesamtsieg. Der Gesamtdritte David Rüedlinger behielt gegenüber seinen Konkurrenten zwar die Oberhand, jedoch reichten die wenigen Sekunden Vorsprung nicht zu einer Verbesserung der Platzierung. So konnte sich Klaas Puls mit einem kontrollierten Lauf den Gesamtsieg sichern. Knapp dahinter folgte der Gesamtzweite Andreas Zeder.

Spitzenläuferinnen am Start

Die ehemalige Spitzenläuferin Yvonne Lötscher (Ebikon) und die dreifache Siegerin des SwissCityMarathon Lucerne Franziska Inauen (Windisch) kamen auf die Rigi, um Leaderin Sarah Friedli den Tagessieg streitig zu machen.

Die dreifache Siegerin des SwissCityMarathon Lucerne, Franziska Inauen aus Windisch, hatte es sich zum Ziel gesetzte, Leaderin Sarah Friedli einzuholen, musste sich ihr dann aber knapp geschlagen geben.

   

Letztere liess sich davon nicht beeindrucken und folgte dem Tempodiktat der beiden gar nicht erst. Letztlich entschied Yvonne Lötscher das Rennen mit einer halben Minute Vorsprung auf Franziska Inauen für sich.

Sarah Friedli mit Doppel-Rekord

Eineinhalb Minuten später folgte Sarah Friedli, die sich damit den Gesamtsieg nicht mehr nehmen liess. Nach allen sechs Etappen betrug ihr Vorsprung auf die zweitplatzierte Michèle Rudolf unglaubliche 18:59 Minuten.

Etwas Vergleichbares hat es in der Geschichte der GO-IN6WEEKS noch nicht gegeben. Der bisherige Rekordabstand datiert aus dem Vorjahr, wurde von Christina Fenk aufgestellt und betrug 9:07 Minuten. Den dritten Podestplatz sicherte sich Susanne Zuber (Luzern) – nur eine Minute vor Melanie Kunz (Luzern).

Gemeinsam absolvierten die drei Sprint-Konkurrenten Bruno Häberli (Aesch), Linus Fischer (Schötz) und Yannick Trachsel (Zell) die letzte Etappe. Zusammen kamen sie auf die letzten 150 Meter, wo sie ein Feuerwerk zündeten, das seinesgleichen sucht.

Yannick Trachsel und Sarah Friedli gewinnen Sprintwertung

In 20.0 Sekunden sicherte sich Linus Fischer knapp den dritten Tagessieg – 0.5 Sekunden vor Yannick Trachsel und weitere 0.1 Sekunden vor Bruno Häberli. Für Yannick Trachsel reichte dieser zweite Platz problemlos zum erstmaligen Sieg der Sprint-Gesamtwertung.

Die glücklichen Gewinner: Klaas Puls aus Zofingen und Sarah Friedli aus Roggliswil.

Die glücklichen Gewinner: Klaas Puls aus Zofingen und Sarah Friedli aus Roggliswil.

Linus Fischer festigte seinen zweiten Platz, während Bruno Häberli die gute Ausgangslage für ein Vorpreschen auf Platz 2 ganz knapp nicht nutzen konnte. Bei den Frauen war Sarah Friedli für den zweiten Rekord zuständig.

Mit dem dritten Sprint-Tagessieg machte sie auch in dieser Wertung alles klar. Es kam bei den GO-IN6WEEKS noch nie vor, dass dieselbe Person beide Gesamtwertungen für sich entscheiden konnte. Unglaubliche 4.2 Sekunden war sie auf der Rigi schneller als Monika Gysin, die auch in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz lief.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1