In Biel fanden über das Wochenende die Schweizer Meisterschaften im Degenfechten statt. Ein Feld aus EM, WM und Olympia-Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Im stark besetzen Feld der V50-jährigen zeigte Gianna Hablübtzel-Bürki ihre nach wie vor grosse Klasse, taktisches Feingefühl und Agilität.

Die für den Fechtverein Basel- & Riehen-Scorpions startende Baslerin und Olympia-Zweite von Sydney 2000, zeigte eine sehr starke Leistung und wurde zurecht Schweizer Meisterin in Ihrer Kategorie. Mit einem klaren Sieg von 6:0 gegen Natalia Chalon (SEN Neuchâtel) zeigte Hablützel-Bürki diesmal einen undiskutablen Start/Ziel-Sieg.

WM in Kairo

Somit hat sie alle in der Schweiz stattfindenden Turniere mit dem Punktemaximum gewonnen und bereitet sich auf noch ein weiteres Turnier in Frankreich vor. Danach geht es dann Ende Mai an die Europameisterschaft nach Cognac, Frankreich, wo Gianna Hablützel-Bürki ihren EM-Titel verteidigen will.

Und final als Saison-Highlight gilt natürlich die Weltmeisterschaften in Kairo, Ägypten Ende Oktober.

Gianna Hablützel-Bürki im Final gegen Natalia Chalon.

Gianna Hablützel-Bürki im Final gegen Natalia Chalon.