Turnverein

Generalversammlung Turnverein Dürrenäsch

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein
..

Ein neuer Vorstand ist gewählt.

Zur Generalversammlung des Turnvereins Dürrenäsch fanden sich 33 Mitglieder im Restaurant Sternen in Seon ein. Die Versammlung begann mit einer Gedenkminute für das verstorbene Aktivmitglied Michael Greder.

In ihren Jahresberichten liessen der Präsident Fritz Winkler und Oberturner Remo Kaspar noch einmal das Jahr 2008 Revue passieren. Die Höhenpunkte waren die Turnerabende mit fabelhafter Stimmung in der ausverkauften Turnhalle Dürrenäsch, das Dürrenäscher Jugendfest, die Turnfahrt nach Berlin und die Volley-Night in Reinach, wo die Mannschaft des STV Dürrenäsch das Turnier für sich entscheiden konnte.

Die grössten Erfolge feierten im vergangenen Jahr jedoch nicht die Aktiven, sondern die Jugendriege und deren Leiter: Diese gewannen 2008 die sogenannte Challenge-Trophy. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, der vom Kreisturnverband Aarau-Kulm lanciert wurde. Gesucht wurde die Jugi, die neben einem attraktiven Jahresprogramm sich in besonderem Masse für die Jugend einsetzt. Die Knabenjugi Dürrenäsch unter dem Hauptleiter Marco Stadler durfte als eine von drei ausgezeichneten Jugendriegen einen Check im Wert von 500 Franken entgegen nehmen. Sportlich konnte die Jugi ebenfalls überzeugen; am Kreis-Unihockeyturnier in Gränichen erreichten alle drei teilnehmenden Mannschaften in ihrer Alterskategorie einen Podestplatz.

Im Jahresprogramm 2009 sticht das Regionalturnfest in Muri hervor, wo der STV Dürrenäsch an einem dreiteiligen Vereinswettkampf teilnimmt. Ebenfalls wieder auf dem Programm stehen der Wettkampf um den schnellsten Dürrenäscher, der Kreisspieltag und die Kreis-Volleynight.

Mit Spannung wurde das Traktandum Wahlen erwartet, hatten doch im Vorfeld der Generalversammlung nicht weniger als fünf von sechs Vorstandsmitgliedern ihren Rücktritt angekündigt. Jedoch konnten für alle vakanten Positionen Nachfolger gefunden werden. Erfreulich ist vor allem der Umstand, dass mehrere junge Turner die Verantwortung eines Vorstandsamts auf sich nehmen: Philipp Keller folgt auf Fritz Winkler als Präsident, Markus Lüscher übernimmt von Daniel Berner das Amt des Kassiers, Jörg Berner löst Patrick Bertschi als Aktuar ab, Markus Müller wird Nachfolger von Marco Stadler als Hauptjugileiter und Raphael Tschanz beerbt Markus Boos als Materialwart. Als einziges bisheriges Vorstandsmitglied bleibt Obertuner Remo Kaspar in seinem Amt. Dass im Turnverein momentan eine Verjüngung stattfindet, konnte auch daran festgestellt werden, dass drei junge Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden konnten.

Fritz Winkler bedankte sich bei den abtretenden Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit und überreichte jedem ein Geschenk. Der abtretende Kassier Daniel Berner wurde zudem für zwanzig Jahre Vereinsmitgliedschaft und seinen grossen Einsatz für den STV Dürrenäsch zum Ehrenmitglied ernannt. Fritz Winkler selbst wurde im Anschluss mit stehenden Ovationen als Präsident verabschiedet.

Die Turnstunden des STV Dürrenäsch finden wie bisher dienstags und freitags von 20.15 bis 22.00 Uhr statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, an einem unverbindlichen Schnuppertraining in der Turnhalle Dürrenäsch teilzunehmen. (pb)

Zum Bild: Der neue Vorstand des STV Dürrenäsch
hinten, v.l.n.r.: Markus Lüscher, Remo Kaspar, Philipp Keller, Markus Müller
vorne, v.l.n.r.: Jörg Berner, Raphael Tschanz

Meistgesehen

Artboard 1